Traumelf der prägenden Köpfe

  • schließen

GELNHAAR - In unserer Lokalsportserie "Meine Traumelf" stellen Fußballer eine Mannschaft aus Spielern zusammen, auf die sie während ihrer aktiven Zeit getroffen sind. Dabei muss es sich nicht nur um Mitspieler handeln - es können auch Gegner sein, die in Erinnerung geblieben sind. Heute: Teil vier mit Jan Kromm (29) aus Gelnhaar, der erst vor wenigen Tagen den Spielertrainerposten beim Büdinger Kreisoberligisten SG Hettersroth/Burgbracht übernommen hat.

Kromm kam schon als Jugendspieler viel herum. Der Schützling des SC Rot-Weiß Gelnhaar kickte für den TV Kefenrod, SC Borussia Fulda, die JSG Limeshain und SG Bad Soden. Im Seniorenbereich feierte er unter anderem die Gruppenliga-Meisterschaft mit dem SV Somborn, spielte Verbandsliga für den FC Hanau 93 sowie höherklassig für den VfR Wenings, SV Altwiedermus und TSV Grebenhain. Im Oktober 2017 verletzte sich der Flügelflitzer, damals in Diensten des FC Hanau 93, an der Patellasehne. "Da es nicht die erste schwere Verletzung war, veränderte sich meine Sichtweise", sagt Kromm. Er konzentrierte sich fortan auf seine berufliche Karriere als Fitnesstrainer sowie Gesundheitscoach und selbstständiger Betreiber einer Massagepraxis.

Irgendwann, Kromm fühlte sich gesundheitlich wieder fit, kehrte die "Fußball-Lust" zurück. Sein erstes Comeback im Sommer, als Spielertrainer beim Büdinger A-Ligisten SG Steinberg/Glashütten, endete allerdings nach wenigen Wochen (wir berichteten mehrfach). Nun versucht er sein Glück eine Klasse höher, beim Kreisoberligisten SG Hettersroth/Burgbracht. Aber nicht mehr als Flügelflitzer. "Sondern auf der Zehnerposition, weil ich etwas langsamer geworden bin."

In Kromms Traumelf "stehen vor allem Akteure, die mich prägten". Er habe in den vergangenen Jahren viele tolle Fußballer kennenlernen dürfen. "Einige, besonders die Ex-Profis wie Ervin Skela und Michael Fink, inspirierten mich aber mehr als andere", sagt der 29-Jährige, der zudem "ein paar Kumpels" nominiert hat. Sein Vater Paul-Ottmar steht zwar nicht in der Traumelf. "Aber ich möchte mich bei ihm für meine Laufbahn bedanken. Er hat mich in guten und in schlechten Zeiten unterstützt. Danke für alles - du bist der Beste."

Tor

Gian-Luca Klahr (Sportfreunde Oberau): Wir sind Freunde und Nachbarn. Giano genoss eine sehr gute Fußball-Ausbildung bei Kickers Offenbach in der B- und A-Jugend-Bundesliga . Er hat sein Talent von seinem Vater und Opa geerbt. Ein absolut zuverlässiger Rückhalt auf dem Platz und an der Theke!

Abwehr

Markus Gröger (SG Barockstadt Fulda-Lehnerz): Seine langen und weiten Einwürfe sind unvergessen. Physisch starker Defensivspieler. Spielten damals in der Jugend bei der JSG Limeshain zusammen und wurden von Ingo Luft, der Markus letztendlich zum FSV Frankfurt vermittelte, gut gefördert. Unser gemeinsamer Höhepunkt war in der C-Jugend - beim Adidas-Cup in München!

Michael Fink (FC Gießen): Jetzt Spieler in Liga vier und Trainer in Liga fünf (bei Hanau 93). Ex-Profi bei Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach, Erzgebirge Aue und Waldhof Mannheim. Im Jahr 2009/2010 hat er vier Champions-League-Spiele für Besiktas Istanbul absolviert. Wir standen im Jahr 2017 gemeinsam im Kader und auf dem Platz bei Hanau 93 - und dafür bin ich sehr dankbar. Im Training hat Micha mal erzählt, dass Ricardo Quaresma (Europameister 2016 mit Portugal) im Training bei Besiktas nur mit dem Außenrist Eckchen gespielt hat.

Petr Konecny (ehemals VfR Wenings; jetzt in Tschechien): Extrem körperbetonter Zweikampfspieler. Gemeinsame Landesliga-Zeit beim TSV Grebenhain und zuletzt gemeinsame Gruppenliga-Zeit beim VfR Wenings. Er und sein Bruder Pavel Konecny (auch VfR Wenings) hatten ein sehr professionelles Verhalten und gefühlt jeden Kopfball gewonnen. Jetzt sind beide zurück in Tschechien - und glücklich verheiratet. Jedes Team brauch solche Spielertypen!

Mark Reutzel (1. FC Lorbach): Er hat mit mir in der kompletten Jugend gespielt. Unser gemeinsamer Höhepunkt war, als wir bei Borussia Fulda in der U19-Hessenliga spielten und mit 18 Jahren unsere ersten Senioren-Einsätze bei Borussia Fulda in der Verbandsliga feierten. Er kickte oft mit Verletzungen und Krämpfen und ließ trotzdem keinen Gegenspieler vorbei. Mark besticht durch seine Aggressivität und Zweikampfstärke.

Mittelfeld

Sven Diedrich (SV Rainrod): Er spielte in der Jugend mit Sebastian Rode beim OFC. Später kickte er viele Jahre bei Viktoria Nidda, wo er für mich der Schlüssel zum Erfolg war. Sein Fußballstil inspirierte mich schon immer. Bereits in der E-Jugend, als wir zusammen auf dem Platz standen - und später, als wir in der Gruppenliga gegeneinander spielten. Seit Jahren einer der besten Fußballer im Kreis Büdingen.

Ervin Skela (ehemals FC Hanau 93): Ex-Profi bei Eintracht Frankfurt, Arminia Bielefeld, Energie Cottbus und 1. FC Kaiserslautern. Ich schoss in meiner Jugend mit Skela noch Tore auf der PlayStation und klebte sein Bild in mein Stickeralbum. 2017 durfte ich mit Skela bei Hanau 93 in einem Team spielen. Im Auswärtsspiel gegen TS Ober-Roden zirkelte er den Ball vom Strafraumeck genau in den Torwinkel - ein Traumtor. In diesem Spiel wurde ich in der 71. Minute eingewechselt, es ehrte mich sehr, dass ich an diesem Tag mit den drei Ex-Profis Skela, Fink und Cimen auf dem Platz stehen durfte.

Adrian Ionescu (VfR Wenings): Ein sehr intelligenter, ehrgeiziger und lautstarker Spieler. Kam aus der 2. Liga aus Rumänien zum VfR Wenings und wir spielten eine gemeinsame Gruppenliga-Saison. Überragende Leistung und Arbeit von Adi für den VfR Wenings, dementsprechend stellt der VfR seit Jahren mit die beste Mannschaft im Kreis Büdingen.

Sturm

Darius Rogozinaru (VfR Wenings): Er erzielte bei dem Büdinger Hallenmasters 2017 ein unvergessliches Eckball-Tor im Finale gegen Viktoria Nidda. Wir gewannen letztendlich gemeinsam den Pokal mit dem VfR. Ein perfekter Techniker, Freistoß-Spezialist und einer der besten Fußballer, den der Kreis Büdingen gehabt hat.

Michael Kohnke (Germania Klein-Krotzenburg): Pfeilschnell, dribbelstark und eine Tor-Maschine. Wir beide schossen den SV Somborn 2014 unter Bernd Fernau zum Gruppenliga-Meister. Unter Bernd Fernau schoss er auch den SV Altwiedermus in die Verbandsliga. Er ist bekannt für seinen Salto-Torjubel. Hätte locker Regionalliga spielen können!

Noah Michel (TG Friedberg): Leider standen wir nicht mehr richtig zusammen auf dem Platz. Noah ist für mich der beste Spieler aus dem Fußballkreis Büdingen - momentan und in den letzten drei Jahren. Ein sehr talentierter, positiver, leidenschaftlicher und herzensguter Mensch.

Trainer

Daniyel Cimen (FC Gießen): Durchlief die komplette Jugend bei Eintracht Frankfurt, bevor er 2002 Profi wurde. Mit 63 Junioren-Länderspielen (U15 bis U20) ist er bis heute Rekordhalter der SGE in dieser Kategorie. Nach insgesamt 29 Einsätzen in der 1. und 2. Bundesliga für die Eintracht (weitere 26 Zweitligaeinsätze für Braunschweig und Offenbach) startete er bereits seine (Spieler)-Trainerlaufbahn. Wir standen 2017 gemeinsam für den FC Hanau 93 gegen TS Ober-Roden (Verbandsliga Süd) auf dem Platz und gewannen letztendlich mit 2:1.

Joker

Can Kayalar (SG Marköbel): Spielstil wie Mario Gomez. Torgefährlich und zweikampfstark. Can macht die schwersten Dinger rein. Ein langjähriger guter Freund, sind zusammen aufgewachsen und haben in der Jugend zusammen gespielt, unter anderem in der A-Jugend für die SG Bad Soden. Can ist ein Tier, er hat schon immer eine brutale Kraft gehabt, vermutlich geerbt von seinem Vater, der früher auch Fußballer und Ringer war.

Niclas Wagner (VfR Wenings): Super talentiert, aber trainingsfoul. Standen mal zusammen in der Gruppenliga für den VfR Wenings auf dem Platz. Zusammen mit meinem Cousin Sören Engelhard tolle Kumpels, beide feuerten mich bei vielen Spielen an.

Luca Kromm (Spvgg. Hartmannshain/Herchenhain): Mein Cousin hat sein Talent von seinem Vater und meinem Onkel Jörg geerbt. Luca ist ein schneller und zuverlässiger Fußballer. Ich hoffe, ich kann mit ihm und mit meinem andern Cousin, Torben Engelhard von der SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen, irgendwann einmal zusammenspielen. Übrigens: Lucas Schwester Laura ist auch eine sehr talentierte Fußballerin.

Das könnte Sie auch interessieren