1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Treffen im Lazarett

Erstellt:

Grünberg (grm). Am Samstagabend sind die Bender Baskets Grünberg in der 2. Damen-Basketball-Bundesliga Nord bei Eintracht Braunschweig gefordert.

E. Braunschweig - Bender Baskets (Sa., 18 Uhr)

»Sie haben eine ähnliche Saison hinter sich wie wir, wobei es Braunschweig sogar noch ein bisschen mehr erwischt hat als uns. Sie haben viele Verletzte, gegen Herne hatten sie gerade einmal drei Spielerinnen zur Verfügung«, sagt Baskets-Coach René Spandauw über die Braunschweigerinnen, die aufgrund dieses Umstands beim Herner TC nicht antreten konnten. »Ich habe am Anfang der Woche mit Braunschweig den Kontakt gesucht, ob sie eine Mannschaft gegen uns hinbekommen und sie gehen im Moment davon aus. Wir wären auch bereit, das Spiel zu verlegen, weil wir einen fairen Vergleich wollen. Leider ist die Liga komplett dagegen, wer weiß warum«, zeigt sich Spandauw irritiert von der Entscheidung und rechnet daher damit, dass die Baskets die Fahrt nach Braunschweig antreten. Bei den Gallusstädterinnen fehlen Arianka Koszewski (krank), Mara Hildebrand und Elisa Dapper (beide privat verhindert), außerdem sind zahlreiche Spielerinnen im Kader angeschlagen: »Wir müssen sehen, wer spielen kann. Wir sind sicherlich Favorit, weil Braunschweig sehr geschwächt ist, aber ich sage immer, dass geschwächte Tiere die gefährlichsten sind«, warnt Spandauw davor, die Löwinnen zu unterschätzen. Die Eintracht steht aktuell mit zwei Siegen und sieben Niederlagen auf dem vorletzten Rang der Tabelle. Beste Scorerin der Mannschaft ist die Amerikanerin Whitney Gray Jacob, die im Schnitt auf ein Double-Double aus 18,3 Punkten und 10,9 Rebounds kommt.

Auch interessant