1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

TSG feiert Derbysieg

Erstellt:

Gießen (grm). Und nochmal die TSG Wieseck: Nachdem die Regionalliga-Basketballerinnen um Trainer Florian Quapil bereits am Freitagabend in Mainz gewonnen hatten, rundeten die Lahnstädterinnen das Wochenende mit dem Derbyerfolg über den TSV Grünberg II erfolgreich ab. Am Ende behielten die TSG-Damen mit 65:56 die Oberhand.

TSG Wieseck - TSV Grünberg II 65:56 (38:29): »Uns war klar, dass Grünberg bis zum Ende kämpfen wird. Von uns war es ein solides Spiel, das wir aufgrund des starken ersten Viertels gewonnen haben«, sagte TSG-Coach Quapil.

Die TSG startete druckvoll, wobei vor allem Emily Johanns glänzte: In den ersten zehn Minuten markierte sie zehn Punkte und war auch zweimal von außen erfolgreich (26:15, 10.). Die Gäste, die durch mehrere Spielerinnen der Bender Baskets verstärkt wurden, konnten offensiv zu selten Akzente setzen und liefen somit dem Rückstand aus dem ersten Viertel hinterher. Defensiv machten sie allerdings das Zentrum dicht und zwangen Wieseck so zu Würfen von außen, die nun schlechter fielen (38:29, 20.).

Mitte des dritten Viertels gelang es der TSG jedoch, mit einem 8:0-Lauf auf 50:34 (27.) davonzuziehen - die Vorentscheidung. Die Gallusstädterinnen steckten zwar trotz dieses Rückstands nicht auf, aber konnten am Ende die Niederlage nicht mehr abwenden. Den Schlusspunkt setzte Sandra Vetter, die mit 18 Punkten Topscorerin war, mit einem Dreier in der Schlusssekunde.

»Der Sieg für Wieseck geht völlig in Ordnung. Natürlich hätte ich mehr auf die Spielerinnen auf der ersten Mannschaft setzen können, aber das war auch nicht meine Absicht. Die Mädels aus der zweiten Mannschaft, die normal spielen, sollen auch viel spielen,«, betonte René Spandauw, der in diesem Spiel die Grünberger »Zweite« coachte.

Wieseck: Quapil (11 Punkte, 1 Dreier), Andrews (12), Gohlke (6), Bubel (4), Schaper, Greinke (8), Schneider (2), Johanns (15/3), Reichart (2), Schlebusch (5).

Grünberg: Decher (2), Rasch (2), Schmadel (2), Spaar, Müller (2), Herzberger (7), Cora Horvath (4), Nina Horvath (2), Hildebrand (4), Weinand (13), Rudersdorf, Vetter (18).

Auch interessant