1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

TuBa reist mit neuem Selbstvertrauen

Erstellt:

Von: Rolf Birkhölzer

Gießen (bir). Kann der FC TuBa Pohlheim den Schwung und das Selbstvertrauen aus dem 3:1-Erfolg vom Sonntag beim SSC Juno Burg in die nächste Partie beim VfB Marburg mitnehmen? Es war zumindest der zweite Dreier aus den letzten acht Spielen in der Fußball-Verbandsliga Mitte. Schon am Mittwoch-Abend reist das Team von Trainer Ibrahim Cigdem zum Spitzenreiter in die Universitätsstadt.

VfB Marburg - FC TuBa Pohlheim (Mi., 19.30 Uhr)

»Der Sieg hat gutgetan, aber es geht weiter. Der VfB ist eine andere Hausnummer mit einer größeren Qualität«, weiß Cigdem die Situation seines Teams richtig einzuschätzen, verspricht aber auch: »Wir haben nichts zu verschenken.«

Denn die Pohlheimer konnten sich zwar mit dem Dreier beim Viertletzten (dank der drei Treffer von Kevin Rennert) zumindest punktemäßig etwas von den Abstiegsplätzen distanzieren, stehen aber immer noch einen Rang über dem Relegationsplatz. Vom kommenden Gegner, der zuletzt beim FC Waldbrunn seine erste Saisonniederlage hinnehmen musste, hat der TuBa-Coach eine hohe Meinung: »Der VfB hat viel individuelle Qualität, und dass sie viele Siege in der Schlussphase erzielt haben, spricht dafür, dass es intern stimmt. Wir werden versuchen, unsere Qualitäten umzusetzen und vielleicht für Verunsicherung zu sorgen - so wie in Burg, wo meine Mannschaft geschlossen gearbeitet hat.« Außerdem mussten die Pohlheimer knapp eine Halbzeit mit zehn Mann überstehen, nachdem Liridon Krasniq wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte gesehen hatte.

Der Offensivspieler fehlt deshalb heute ebenso beim Team von Trainer Fabio Eidelwein wie die verletzten Helmut Schäfer, der mit seiner Schulterfraktur in der Hinrunde nicht mehr zum Einsatz kommen wird, Gabriel Gülec und der erkrankte Ruben Hamann. Ob Arslan auflaufen kann, entscheidet sich kurzfristig. Im Tor kommt Ricardo Alpsoy zu seinem zweiten Saison-Einsatz.

Aufgebot des FC TuBa Pohlheim: R. Alpsoy, Pektas, Klotz, Sevim, Beyene, Jovic, Parson, Hamann, Basmaci, N. Alpsoy, Beslen, Gültekin, Rennert, Scherer.

Auch interessant