1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Turgay Schmidt: »Wollen den Bereich ausbauen«

Erstellt:

Gießen (woo). Der FC Gießen will dem Frauenfußball einen hohen Stellenwert einräumen. Männer und Frauen sollen grundsätzlich gleich behandelt werden, kündigt Notvorstand Turgay Schmidt an. Das beginne unter anderem bei der Ausstattung. Damit nimmt der Vorstand einen Trend auf, den die Nationalmannschaft im Juli mit ihrem Auftreten bei der Weltmeisterschaft in England losgetreten hat.

»Strukturell und sportlich wollen wir den Bereich ausbauen«, sagt Schmidt und verweist auf die Schaffung von vier neuen Trainerstellen, auch für den Nachwuchs.

Wenn die Heimspiele der Herren in der Hessenliga und die der Frauen in der Gruppenliga zusammenfallen, sei es generell geplant, dass beide Mannschaften am selben Tag direkt hintereinander im Waldstadion auflaufen: die Herren um 14 Uhr, die Frauen um 17 Uhr. Schmidt verspricht sich davon, dass einige Zuschauer nach dem Spiel der Herren auch bei den Frauen zuschauen und erkennen, dass diese durchaus einen gepflegten Fußball spielen.

Die neun Spielerinnen, die von Eintracht Lollar zum FC gewechselt sind, werden das wohlwollend zur Kenntnis nehmen. Schließlich war mangelnde Wertschätzung einer der Gründe für ihre Abwanderung.

Auch interessant