1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

TVH-Fehlstart spielt TSG in die Karten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Olbrich

Leihgestern (pot). Auch im Lokalderby mit der TSG Leihgestern II bleibt der TV Hüttenberg II in der Frauenhandball-Landesliga Mitte in der Saison 2021/22 weiterhin ohne doppelten Punktgewinn. Hauptsächlich aufgrund einer verschlafenen Anfangsphase reichte es nicht mehr für eine große Änderung der Verhältnisse, sodass die Blau-Roten mit 19:25 (8:12) verloren.

TV Hüttenberg II - TSG Leihgestern II 19:25 (8:12): Den Fehlstart des TVH komplettierte in der siebten Spielminute Lisa Marie Junker, die zum 4:0 zugunsten der Gäste einnetzte und nur neun Minuten später auf 8:2 aufstockte. Während die Hüttenbergerinnen große Mühe hatten, um gefährliche Offensivlösungen gegen die Deckung der TSG zu finden, ging es der Oberligareserve aus Leihgestern deutlich leichter von der Hand. Es dauerte bis kurz nach Wiederanpfiff, bis die Hausherrinnen etwas besser in die Partie fanden und schließlich auch zu entsprechenden Torgelegenheiten gelangten.

In der 32. Minute verkürzte Kira Rüpprich via Siebenmeter auf 9:12 und brachte ihre Farben somit zumindest annähernd auf Tuchfühlung. Die spielerisch recht ordentliche Passage der Gastgeberinnen hielt gute zehn Minuten an, bevor das Momentum wieder in Richtung der TSG Leihgestern II zeigte. Nach dem 21:15 durch Elena Mohr in der 51. Minute zwang die TSG die Gastgeberinnen zum Aufbieten des grünen Kartons, doch sechs Tore Rückstand mit nur noch wenigen Minuten Restzeit auf der Uhr waren letztlich für diese eine zu große Aufgabe. Auch das abschließend noch einmal offensivere Agieren des TVH brachte nicht den gewünschten Erfolg und lud die TSG dazu zu weiteren einfachen Toren ein. Somit war die Begegnung spätestens fünf Minuten vor dem Ende zugunsten der Gäste entschieden.

Hüttenberg: Lenkl, Martin; Taylor (1), Klaus, Couper, Happel (3), Herzberger (1), Rüpprich (5/2), Schicketanz, Müller, Stankewitz (3), Saul (6/1), Schmidt, Lins

Leihgestern: Nachtigall, Weier; Voelkel (2), Sanchez Perez (2), van Wickern (1), Heller (5/2), Mohr (3), Walther (1), Käs (4), Ferber, Janoth, Lehmann, Junker (7), Reichhardt

Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Kopf/Tazelaar. - Zeitstrafen : 6:6. - Siebenmeter: 3/3 : 2/2

Auch interessant