1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

U15 überzeugt, U13 knapp raus

Erstellt: Aktualisiert:

Krofdorf (mwa). Sehr überzeugend die einen, knapp gescheitert die anderen. Die Nachwuchs-Radballer des RSV Krofdorf-Gleiberg kehrten mit sehr unterschiedlichen Resultaten und Gefühlslagen von ihren Auftritten bei den Viertelfinalqualifikationen zur Deutschen Meisterschaft zurück.

So ließen bei der U15 Noah Abel und Moritz Möwes in Gieboldehausen nichts anbrennen. Alle fünf Spiele konnten gewonnen werden, mit 31:1 Toren und 15 Punkten wurde das Halbfinale sicher und überzeugend erreicht. Und auch dort dürften Abel/Möwes in der derzeitigen Verfassung ein gehöriges Wörtchen mitreden.

Tabelle, U15: 1. RSV Krofdorf 31:1 Tore/15 Punkte; 2. SV Erzhausen 23:9/12, 3. RSC Schiefbahn 15:18/9, 4. RVW Gieboldehausen 15:12/6, 5. RVS Obernfeld5:21/3, 6. RSC Schiefbahn 2 3:32/0.

Die U13 Radballer mit Jaris Häuser und Luka Leib verpassetn im Schwarzwald die Halbfinal-Quali nur knapp. Nach zwei Siegen keimte die Hoffnung auf, dass mit Platz drei ein Weiterkommen möglich schien. Doch das vorentscheidende Spiel gegen Augsburg ging knapp verloren. Gegen Hofen waren Häuser/Leib chancenlos, gegen Lauterbach war das Remis nur Ergebniskosmetik, denn auch ein Sieg hätte nicht mehr gereicht.

U13: 1. RKV Hofen 11/21:6, 2. RSV Lauterbach 19:5/11, 3. Soli Augsburg 19:6/10, 4. Krofdorf 16:12/7, 5. RVA Bechhofen 6:16/3, 6. RSV Reichenbach 0:36/0.

Auch interessant