1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Überragender Vilkas

Erstellt:

Gießen (ne). In der Tischtennis-Oberliga der Herren musste der TV Großen-Linden zweimal an die Tische. Beim Topfavoriten Eintracht Frankfurt gab es eine 0:10-Klatsche, gegen den TTC Langen war etwas mehr drin als die drei Gegenzähler. Beide Niederlagen waren jedoch unvermeidbar.

Eintracht Frankfurt - TV Großen-Linden 10:0: Bei der »mit Abstand besten Mannschaft der Liga« kassierten die Lindener ein 0:10. Allein Andrius Preidzius bekam die Chance auf den Ehrenzähler, im Entscheidungssatz im Einzelmatch gegen Waltemode zeigte sich aber doch schnell, dass das nichts werden würde (3:11).

Matas Vilkas gewann sowohl gegen Waltemode als auch den Lehnheimer Dennis Dickhardt einen Satz, dies gelang auch Carsten Jung im letzten Spiel des Abends gegen Pradler. Ohne Satzgewinn blieb Roland Fritsch, der die Niederlage gelassen nahm: »Den meisten Mannschaften wird es gegen Frankfurt genauso gehen wie uns«.

TV Großen-Linden - TTC Langen 3:7: »Langen war hinten zu stark für uns«, bekannte Roland Fritsch ohne Umschweife. Er selbst und Carsten Jung bekamen im gemeinsamen Doppel und in ihren Einzeln gegen Jovchev und Mosiuk kein Bein auf den Boden. Matas Vilkas und Andrius Preidzius erreichten gegen Huth/Jovchev den Entscheidungssatz, der allerdings glatt mit 4:11 an das Langener Duo ging. Überragend präsentierte sich Vilkas in seinen Einzeln gegen Werner (3:1) und den Abwehrspezialisten Huth, den er in drei Sätzen sehr deutlich in Schach hielt. Preidzius hatte zunächst gegen Huth in drei knappen Sätzen gewonnen, besaß im Match gegen Werner dann sogar die Chance auf einen weiteren Gegenzähler. Werner erwies sich im Entscheidungssatz dann aber als zu stark.

Auch interessant