1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Überwintern auf Platz drei

Erstellt:

Gießen (ads) Der FC Gießen konnte in der A-Junioren-Hessenliga auch das letzte Saisonspiel gewinnen und überwintert somit auf einem sehr guten dritten Platz im Gesamtklassement. Deutlich mit 5:1- gewannen die Mittelhessen ihr Heimspiel gegen Aufsteiger TS Ober-Roden. Die TSG Wieseck gewann das Nachholspiel des 13. Spieltages unter der Woche zu Hause - ebenfalls gegen Ober-Roden - mit 3:

2. Das Heimspiel gegen Kickers Offenbach wurde abgesetzt.

A-Junioren-Hessenliga, FC Gießen - TS Ober-Roden 5:1 (1:0): Die Gastgeber zeigten sich von Beginn an überlegen und scheiterten bereits früh durch Thomas Gülec (4.). Max Behnen sorgte jedoch nach einem feinen Solo schnell für die verdiente 1:0-Führung (11.). Auch in der Folge konnte sich der FCG Chancen erspielen, doch wiederum Behnen (27.) und Mika Funk (35.) scheiterten vor dem Tor. Ober-Roden verteidigte gut und hatte in der 30. Minute die Chance zum Ausgleich, doch Jonas Omar parierte glänzend. Der zweite Abschnitt ging deutlich an die Hausherren, denn nach der ersten Chance von Noah Tafferner (48.), agierte er in der 52. Minute glücklicher und traf nach Zuspiel von Behnen zum verdienten 2:0. Nur zwei Minuten später flankte Gülec scharf in den Strafraum, wo erneut Tafferner den Ball volley zum 3:0 im Tor der Gäste unterbrachte. Mit dieser Vorentscheidung ließ es sich entspannter für die Eduardo Dursun-Elf spielen. Eine erneute scharfe Flanke von Gülec beförderte ein TS-Spieler anschließend zum 4:0 ins eigene Tor (66.). Leonidas Reeg sorgte in der 77. Minute per Distanzschuss für das 1:4, doch das beeindruckte die Gastgeber kaum. Den Schlusspunkt setzte der gut aufgelegte Thomas Gülec. Nachdem er im Strafraum gefoult wurde, schnappte sich Gülec den Ball und erzielte den 5:1-Endstand (90.) per Strafstoß.

FC Gießen: Omar; Fischbach, Funk, Tafferner (ab 76. Kir), Behnen (ab 53. Dzudzevic), Gülec, Götz, Celik (ab 85. Fejzovic), Toprak, Volin, Rinker (ab 68. Parson).

C-Junioren-Hessenliga, Viktoria Griesheim - TSG Wieseck 0:2: In der C-Junioren-Hessenliga steht die TSG Wieseck nach einem 2:0-Auswärtserfolg bei Viktoria Griesheim wieder an der Tabellenspitze. Ob die Mannschaft von TSG-Trainer Nabil Ghoulla dort auch überwintern kann, wird das Nachholspiel am 17. Dezember SV Darmstadt 98 gegen den KSV Baunatal zeigen. Aufgrund des besseren Torverhältnisses kann Darmstadt 98 bei einem Sieg an Wieseck vorbeiziehen. »Das war heute einer der wenigen Gegner, die mal fußballerisch versucht haben, gegen uns zu spielen. Sonst hauen die anderen Teams immer nur die Bälle nach vorne«, so Ghoulla. Zudem verteidigte Griesheim gut und machte es so dem Spitzenreiter schwer. Als aber Younes Benjadaun in der 33. Minute mit dem Ball in den Strafraum eindrang, wurde er unsanft von den Beinen geholt. Benjadaun schnappte sich den Ball und verwandelte den Strafstoß zur verdienten 1:0-Führung der Mittelhessen.

Auch im zweiten Abschnitt setzten die Mittelhessen den Gastgeber unter Druck. Doch erst nach einer Stunde konnten sie auf 2:0 erhöhen. Ein genau getimter Freistoß aus dem Halbfeld von Jannis Müller bedeutete durch eine tolle Direktabnahme von Zadvornyi das verdiente 2:0. Die Gastgeber hatten im gesamten Spiel nur einen Torschuss zu verzeichnen, zeigten sich aber insgesamt als guter und hartnäckiger Gegner.

TSG Wieseck: Geldmacher; Vu Hun, Kanevjki, Hagner, Müller, Hofmann, Benjadaun (ab 60. Köbel), Cakolli (ab 36. Alpsoy), Dorscht, Jäger (ab 60. Jäger), Zadvornyi.

Auch interessant