Überzeugender Hattrick

Giessen (cnf). Die Gießen Pointers haben ihren aktuell guten Rhythmus bestätigt und feierten bereits am Freitagabend einen verdienten 81:72-Erfolg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Dies war bereits der siebte Saisonerfolg des heimischen Vertreters in der 1. Basketball-Regionalliga Südwest binnen elf Pflichtspielen.

Gießen Pointers - 1. FC Kaiserslautern 81:72

Verzichten mussten die Lahnstädter gegen die »Roten Teufel« auf Benjamin Lischka, der kurzfristig privat verhindert war. Doch auch ohne ihren Leistungsträger machten die Pointers ihre Sache gut, wie Gießens Headcoach Daniel Dörr nachträglich lobte: »Die Jungs haben den Ausfall gut kompensiert und eine gute Teamleistung gezeigt.«

Allerdings agierten die Hausherren anfänglich noch etwas nachlässig in der Defensive und konnten sich entsprechend nach dem ersten Quarter (27:23, 10.) noch nicht ganz deutlich absetzen. »Wir haben uns dann aber im zweiten Viertel gesteigert«, so Dörr, der zufrieden feststellte: »Es war auf jeden Fall eine bessere erste Halbzeit als in den letzten Spielen.« Zum Kabinengang hatten die Hausherren, bei denen diesmal fast alle Akteure zu punkten vermochten, bereits einen 52:37-Vorsprung (20.) inne. Offensiv ließen die Mittelhessen nach dem Pausentee etwas nach und bauten ihren Vorsprung nicht weiter aus. Den dritten Durchgang sicherte sich Kaiserslautern knapp mit 18:16, in der Schlusssequenz pirschte der 1. FC sogar zwischenzeitlich sogar bis auf sechs Zähler heran. Wirklich in Gefahr geriet der Pointers-Erfolg nicht mehr.

»Unser dritter Sieg in Folge - damit kann man zufrieden sein«, freute sich Dörr, der mit seiner Mannschaft am Sonntag gegen den Tabellennachbarn SV Tigers Tübingen ran muss.

Gießen Pointers: Carl 18/2, Maruschka 9, Wiegard 6, Rostek 5/1, Njie 8, Kenntemich 14/2, Baumgarten 3, Miller 16, Bergmann 2, Aniol.

Das könnte Sie auch interessieren