1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Unentschieden hart erarbeitet

Erstellt:

Gießen (woe). Von ihrem Gastspiel bei Hessen Kassel haben die Fußballerinnen des TSV Klein-Linden in der Fußball-Hessenliga einen Punkt mitgebracht. 0:0 trennten sich die beiden Kontrahenten. »Es war ein hartes Stück Arbeit«, sagte Trainerin Janin Hocker.

KSV Hessen Kassel - TSV Klein-Linden 0:0: Die Vorzeichen standen nicht gut. Kurzfristig mussten die Klein-Lindenerinnen mehrere krankheitsbedingte Absagen verkraften, sodass auch die eine oder andere angeschlagene Spielerin auflief. Trotzdem bot die Mannschaft eine kämpferisch starke Leistung. Wichtige Zweikämpfe wurden gewonnen. Nach 20 Minuten war Laura Wickert auf und davon. Als sie die Kasseler Torfrau überlupfen wollte, bekam diese aber gerade noch eine Hand an den Ball, sodass er nicht im Tor landete. Zehn Minuten später war wieder Wickert durch. Statt quer auf die mitgelaufene freistehende Victoria Bill zu legen, schoss sie den Ball knapp neben den Kasten. Kassel war im ersten Durchgang mit Fernschüssen, die weit übers Tor gingen, nicht wirklich gefährlich.

Nach der Pause übernahmen die Gastgeberinnen das Kommando und hatten zwei gute Torchancen. Der TSV wackelte, hatte nach einer taktischen Umstellung nach gut fünf Minuten aber wieder alles im Griff. »Für einen Sieg fehlten uns heute ein paar Körnchen«, sagte die Trainerin. »Mit dem Unentschieden können wir gut leben.« Damit hat Klein-Linden jetzt schon genauso viele Punkte auf dem Konto wie in der ersten Hessenliga-Saison vor vier Jahren. Und die Saison ist noch lang.

Auch interessant