1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

USC Gießen chancenlos

Erstellt:

Gießen (ral). Mit einer Heimniederlage im Volleyball-Oberligaderby gegen den TV Waldgirmes II ist der USC Gießen in das neue Jahr gestartet. Ein starker Satz reichte nicht aus, um den Tabellendritten in Bedrängnis zu bringen.

USC Gießen TV Waldgirmes II 1:3 (18:25, 25:13, 15:25, 18:25): Nach kurzer Pause ging der USC Gießen als Außenseiter ins Derby gegen die Drittligareserve. Der Auftakt des ersten Satzes verlief bis zum 8:7 ausgeglichen, aber während es dem USC nicht gelang, die Sideouts der Gäste zu durchbrechen, setzten sich diese über 10:8 und 19:13 allmählich ab und entschieden den Satz mit 25:18 für sich. Im zweiten Satz übernahm Johannes Lottner für Erkin Calisir das Zuspiel und Routinier Markus Debus aus dem Landesligakader kam als Mittelblocker aufs Feld. Nach erneut ausgeglichenem Beginn gelang den Gastgebern eine Serie vom 8:6 auf 13:6, beim TV Waldgirmes, der sich nach Durchgang eins wohl schon zu sicher fühlte, wackelte die Annahme. Gießen steigerte sich fast in einen Rausch, der zum 25:13 und damit zum Satzausgleich führte. Dann der Blackout zu Beginn des dritten Satzes zu einem 0:6-Fehlstart, was die Gießener im Spielaufbau und Angriff verunsicherte, die Power aus Satz zwei verflogen. »Markus Debus hat Zug in den Angriff gebracht. Als die Annahme wieder schwächer wurde, fehlte uns diese Angriffsoption wieder«, fand Mannschaftssprecher Johannes Lottner die Ursache. Waldgirmes gewann seine Sicherheit zurück, brachte seine Sideouts sicher durch und und verteidigte nicht nur den Vorsprung, sondern baute ihn durch Gießener Eigenfehler aus.

Gießens Coach Adrian Wroblewski versuchte es mit Spielerwechsel auf vier Positionen, ohne Erfolg. Das gleiche Bild dann in Durchgang vier, schnell lag der USC mit 0:4 zurück und fand kein Mittel gegen die Gäste. »Von den frühen Rückständen in den Sätzen drei und vier haben wir uns einfach nicht mehr erholt. Wir schaffen es eben nicht lange genug, unsere Topleistung abzurufen, und das wird dann von so einem Gegner bestraft«, lautete das Fazit von Johannes Lottner.

USC Gießen: Lottner, Calisir, Hünnekes, Klinger, Müller, Clotz, Budzinsky, Debus, Aden, Golombek, Kunze

Auch interessant