1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

USC-Herren unterliegen knapp

Erstellt:

Gießen (ral). Der Spielplan bescherte den Oberliga-Volleyballern des USC Gießen nach den beiden führenden Teams nun auch den Tabellendritten. In einer gut gefüllten Rödgener Sporthalle hatten die Gießener die Eintracht aus Wiesbaden am Rand einer Niederlage, mussten sich nach 2:0-Satzführung aber doch noch geschlagen geben.

USC Gießen - Eintracht Wiesbaden 2:3 (25:20, 28:26, 19:25, 19:25, 10:15): Beide Teams wackelten in der Annahme, zeigten aber auch spektakuläre Abwehraktionen. Die Gastgeber versuchten, mit ihren Aufschlägen Druck auszuüben, leisteten sich dabei auch eine hohe Fehlerquote. Als dann Philipp Kunze am Aufschlag für den 19:15-Zwischenstand sorgte, war die Vorentscheidung im ersten Durchgang gefallen. Im zweiten Satz schien dann der Favorit die Kontrolle zu gewinnen, führte mit 15:10 und 20:14. Gießen kämpfte sich aber mit guten Blockaktionen wieder heran. In der Folge duellierten sich beide Teams mit vielen Satzbällen, am Ende jubelten aber die Gießener (28:26).

Diesen Schwung nahmen die Gießener mit in Durchgang drei, beim 11:7 und 13:8 war die Überraschung greifbar, aber es schlichen sich zunehmend Fehler ins USC-Spiel ein. Wiesbaden setzte sich so zunehmend ab und holte sich den ersten Satzpunkt. Im vierten Akt schwanden die Gießener Kräfte, mehrere Spielerwechsel brachten keine Wende, dafür aber Unruhe und Abstimmungsprobleme. Wiesbaden ließ sich nach dem 13:8 den Satzausgleich nicht mehr nehmen.

Im Entscheidungssatz mobilisierten die Gießener noch einmal alle Reserven, glichen nach dem 4:7 zum 7:7 aus. Beim 10:10 war noch alles offen, doch plötzlich wollte den Gastgebern nichts mehr gelingen. Ein langer Ballwechsel, den die Gäste schließlich zum 12:10 verwandelten, war der Knackpunkt.

Auch interessant