1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

USC ohne Satzgewinn

Erstellt:

Gießen (ral). Erneut musste sich die Oberliga-Volleyballer des USC Gießen mit einem der Toppteams der Liga auseinandersetzen. Diesmal hieß der Gegner DSW Darmstadt, der für die befürchtete Niederlage des USC sorgte. Am Ende stand ein 0:3 auf dem Spielberichtsbogen.

DSW Darmstadt - USC Gießen 3:0 (25:14, 25:20, 25:21): Darmstadt ging als klarer Favorit in die Partie und wurde dieser Rolle auch zunächst gerecht. Zwanzig Minuten benötigten die Hausherren für den Auftaktsatz. Gießen kam zwar gut in die Partie, führte mit 4:2, aber eine Serie des DSW zum 4:8 bedeutete schon eine Vorentscheidung. Ein weiterer Zwischenspurt sorgte im ersten Durchgang schnell für klare Verhältnisse. »Wir sind schlecht in die Partie reingekommen, vor allem unsere Aufschläge haben zu wenig Druck erzeugt«, sah Kapitätn und Zuspieler Erkin Calisir eine der Hauptursachen für den Satzverlust.

Der zweite Satz brachte ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum 18:18, vor allem Wiard Aden verdiente sich auf der Mittelposition mit seinem Block- und Angriffsspiel gute Noten. Beim 19:21 gab es in diesem Durchgang erstmals eine Zwei-Punkteführung der Gastgeber, danach folgte erneut der schnelle Satzgewinn der Hausherren.

Auch im dritten Satz kam der Einbruch der Gäste erst wieder in der Crunchtime. Aus dem 5:2 der Gießener machten die Hausherren ein 8:5, es folgte ein offener Schlagabtausch bis zum 20:20, dann aber machten die Darmstädter den Sack zu. »Auch ohne einen Satzgewinn waren wir mit unserer Leistung in den Sätzen zwei und drei sehr zufrieden und konnten erhobenen Hauptes nach Hause fahren«, hofft Calisir, dass sein Team diese Leistung konservieren und in den folgenden Partien auch in Siege umwandeln kann.

USC Gießen: Kämmerling, Golombek, Focking, Müller, Calisir, Budzinsky, Hünnekes, Schulz, Aden, Kunze.

Auch interessant