1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

USC unterliegt im Spitzenspiel

Erstellt:

Von: Christian Nemeth

gispor231122-usc_231122_4c
USC-Spielerin Annika Grubbe bugsiert den Ball elegant über das Netz. Foto: Freidrich © Freidrich

Gießen (cnf). Gleich vier Partien mit Gießener Beteiligung gingen am vergangenen Wochenende in der Volleyball-Landesliga (Nord) der Frauen über die Bühne. Die erste Saisonniederlage setzte es hierbei für den Spitzenreiter USC Gießen, der sich im Top-Duell der TG Rotenburg mit 1:3 geschlagen geben musste.

In einem zweiten Spiel lief es für den heimischen Primus besser: Die SG Rodheim II wurde mit 3:0 in die Schranken gewiesen.

Auch der Gießener SV II (3.) war einmal mehr gefragt und bestätigte gegen den FSV Berghausen II - dank eines 3:0-Triumphs - seine derzeit starke Verfassung. Weniger gut lief es für die erste GSV-Garde, die ebenfalls gegen Berghausen II ranmusste, dabei aber mit 2:3 knapp den Kürzeren zog.

USC Gießen - TG Rotenburg 1:3 (21:25, 25:22, 24:26, 21:25): Die Heimmannschaft geriet gegen stark aufspielende Rotenburgerinnen zunächst in Rückstand, vermochten sich aber im Laufe des Satzes zurückzukämpfen. Dennoch hatte die TG am Ende des ersten Durchgangs knapp die Nase mit 25:21 vorn.

Der USC präsentierte sich im nachfolgenden Abschnitt verbessert und sicherte sich diesen dank guter Angriffe von Andrea Wolfermann und Eske Heeren sowie aufgrund druckvoller Aufschläge von Sabrina Kämmerling.

Auch im dritten Durchgang schienen die Universitätsstädterinnen lange auf einem guten Weg, führten zwischenzeitlich sogar deutlich mit 20:9, doch aufgrund vorgenommener Wechsel, so USC-Sprecherin Maria Klapczynski, geriet Gießen noch einmal aus dem Konzept und gab den Satz noch mit 24:26 aus der Hand.

»Wir konnten diesen Fauxpas nicht verkraften und verlieren auch den letzten Satz und damit das Spiel«, so Klapczynski.

FSV Bergshausen II - Gießener SV II 0:3 (16:25, 18:25, 16:25): Eine wache und schnelle Abwehr von Kati Vosmer sowie starke Aufschläge von Jana Schlecht, Lena Pidde und Inga Gruschwitz sicherte den Gästen den bereits vierten Sieg in Serie. Alle drei Abschnitte gingen klar an die Mittelhessinnen, die bis zum Schluss nichts anbrennen ließen.

USC Gießen - SG Rodheim II 3:0 (25:15, 25:18, 25:17)

FSV Bergshausen II - Gießener SV 3:2 (25:20, 23:25, 23:25, 25:18, 15:8)

Auch interessant