1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Vertragsauflösung: Mitchell verlässt Gießen 46ers

Erstellt:

Gießen (red/rd). Vertragsauflösung schon vor dem Saisonstart: »Big Man« Steffon Mitchell und die Gießen 46ers haben sich einvernehmlich auf eine Trennung verständigt. Das teilte der Pro-A-Ligist in einer Pressemitteilung mit.

Mitchell hatte vor seinem Engagement bei den Gießen 46ers ein Jahr ausgesetzt, nicht am aktiven Spielbetrieb teilgenommen. »Diese Pause ohne Wettbewerb und nur mit Training im Gepäck, ließ nun beide Seiten erkennen, dass die Basketball Bundesliga ProA noch zu früh für den Rookie bei seiner ersten Europastation sein könnte«, heißt es weiter zur Begründung. Deshalb die Vertragsauflösung zu ungewöhnlichem Zeitpunkt.

Sebastian Schmidt (Geschäftsführer & Sportdirektor der 46ers) sagt dazu: »Bei der Verpflichtung von Steffon war uns bewusst, dass ein gewisses Risiko besteht. Er ist ein toller Typ, der mit uns aber die Einschätzung teilt, dass es sportlich nicht passt. Solche Situationen sind nie schön. Beide Seiten haben sich das natürlich nicht gewünscht und hatten andere Erwartungen. Betonen möchte ich, dass sowohl die Gespräche mit Steffon als auch mit seinem Agenten sehr menschlich und professionell waren. Das erlebt man nicht immer so. Wir wünschen Steffon nur das Beste für seine Zukunft! Ich bin guter Dinge, das wir in den nächsten Tagen einen neuen Spieler für die großen Positionen präsentieren können.«

Der Power Forward kam als Rookienach Mittelhessen. Zuvor war er vier Jahre auf dem Boston College basketballerisch aktiv. Aufgrund der einjährigen Unterbrechung vor seiner ersten Profistation mussten beiden Seiten erkennen, dass die Herausforderung für den US-Amerikaner noch zu groß ist.

Dass Mitchell Potential aufweist, konnte man im Testspiel gegen den Bundesligisten Merlins Crailsheim sehen. Bei den Baden-Württembergern lieferte er 13 Punkte, schnappte sich vier Rebounds und brachte 2/2-Dreiern in die Reuse.

Zuletzt musste der aus Minnesota stammende Steffon Mitchell aber aufgrund einer Oberschenkelzerrung passen.

Auch interessant