1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Vorbild Panthers: Baskets wollen aus dem Keller raus

Erstellt: Aktualisiert:

Grünberg (zye). Nachdem die letzte Zweitliga-Begegnung der Bender Baskets Grünberg coronabedingt ausgefallen ist, hoffen die Gallusstädterinnen nun auf einen Erfolg bei den siebtplatzierten Panthers aus Osnabrück.

P. A. Osnabrück - B. B. Grünberg (Sa., 19.30 Uhr)

Die Panther führen in der Tabelle derzeit die untere Hälfte an. Dicht an dicht sind hier die Bilanzen. Damit können selbst die Baskets mit einer kleinen Siegesserie noch in die Mitte der Tabelle hochschnellen. Die Osnabrückerinnen sind allerdings seit drei Spielen ungeschlagen und haben damit einiges an Selbstvertrauen gewonnen.

Verlassen kann sich Coach Mika Scheidemann auf das zweistellige Scoring der zuletzt starken Tonia Dölle und Melina Nicola Knopp. Zusätzlich ist ihre Kapitänin Michelle Müller eine zuverlässige Anspielstation unter dem Korb auf der Center-Position. Pointguard Annemarie Potratz ist wohl die vielseitigste Spielerin der Osnabrückerinnen und eine leidenschaftliche Scharfschützin. Auch als Team leben die Panthers von der Dreipunktelinie, wenn man ihnen die Möglichkeit dazu lässt. 39 Dreier-Punkte erzielten sie bei einem Sieg über Bochum kurz vor Weihnachten.

Die Panthers haben zuletzt Kampfeswillen gezeigt und sich aus dem Tabellenkeller nach oben gekämpft. Etwas, was die Bender Baskets Grünberg ebenso noch vorhaben. Schlecht stehen die Chancen jedenfalls nicht.

Auch interessant