1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wagner-Treffer reicht MTV nicht

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (mol). Ein abermals personell geschwächter MTV 1846 Gießen hat sich in der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg am Samstagnachmittag beim FC Burgsolms teuer verkauft, die Punkte beim 1:3 (1:2) aber letztlich dem Spitzenreiter überlassen müssen. Dieser sammelte damit zusätzliches Selbstvertrauen für das richtungsweisende Topspiel gegen den VfL Biedenkopf am Mittwochabend.

FC Burgsolms - MTV 1846 Gießen 3:1

»Alles in allem war es ein verdienter Sieg. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir richtig gut gespielt und hätten eigentlich noch höher führen müssen. Zudem haben wir den Gegentreffer sehr unglücklich kassiert. Wenngleich Gießen nur wenige Abschlüsse zu bieten hatte, so haben sie uns doch alles abverlangt. Aber wir haben nach dem 3:1 dann nichts mehr anbrennen lassen«, berichtete FCB-Sprecher Ralf Einlehner.

Von Beginn an übernahmen die Burgsolmer, die in diesem Kalenderjahr bisher 19 von 21 möglichen Punkten sammelten, das Heft in die Hand und wollten sich für die bittere 0:5-Heimniederlage der Vorsaison revanchieren. Trotz guter Gelegenheiten dauerte es bis zur 23. Minute, ehe die Nagel/Bassl-Truppe durch Nico Hermer nach feinem Zuspiel von Vadim Petrenko in Führung ging. Nur sechs Minuten später harmonierten die beiden FCB-Offensivkräfte wieder blendend, diesmal schickte Hermer Petrenko, der zum 2:0 vollendete. Doch die Vorentscheidung war dies nicht, weil ein Freistoß von Janick Wagner (32.) abgefälscht den Weg ins Burgsolmser Tor fand. Wenig später hätte Hermer den alten Abstand wieder herstellen müssen, sein Geschoss aus zehn Metern knallte aber an die Querlatte.

Nach der Pause war es erneut Hermer, dem sich eine dicke Gelegenheit bot, doch der FCB-Akteur scheiterte freistehend am stark reagierenden MTV-Torhüter Christian Thomas. Die einzig richtig gute Torchance der Delle-Elf in Halbzeit zwei hatte Marvin Dannewitz, doch für dessen Schuss gab es am Burgsolmser Keeper Lukas Becker kein Vorbeikommen.

Petrenko macht den Deckel drauf

Ansonsten hatten die Gastgeber die Partie auch in den zweiten 45 Minuten unter Kontrolle und sorgten nach 68 Minuten für die Entscheidung. Nachdem Thomas einen Versuch von Florian Brumm noch hatte parieren können, setzte Petrenko den Nachschuss zum 3:1 in die Maschen. Auch wenn der MTV in der Schlussphase nochmal umstellte und alles versuchte, um den Anschluss zu erzielen, ließ die Burgsolmser Defensive keine Großchance mehr zu.

Burgsolms: Becker - Schweizer, Riedl, Find, Vier (62. Paal), Sandner, Dern (74. Russo), Petrenko, Hermer, Brumm, Nitharsan (80. Wagner).

Gießen: Thomas - Janknecht (85. Müller), Träger, Wagner, Dreßler, Vollbracht (80. Groos), Mikhailov, Delle, Tobias Winter, Tim Winter, Dannewitz.

Schiedsrichter: Kirschner (Mainz-Kastel). - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 Hermer (23.), 2:0 Petrenko (29.), 2:1 Wagner (32.), 3:1 Petrenko (68.).

Auch interessant