1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Warten auf ersten Saisonsieg

Erstellt:

Dutenhofen (hüt). In der Jugendhandballbundesliga steht am Wochenende der 6. Spieltag an und somit eine neue Chance für die Mittelhessen Youngsters, ihren ersten Saisonsieg endlich einfahren zu können. Die Mannschaft der beiden Trainer Mario Weber und Sebastian Roth reist zum Auswärtsspiel zur HSG Rodgau Nieder-Roden.

HSG Rodgau N. - Mittelhessen Youngsters (Samstag, 17 Uhr)

Die Spielgemeinschaft aus dem Offenbacher Stadtteil steht aktuell in der Tabelle mit 2:8 Zählern nur knapp vor den Youngsters. »Der schwache Start und der damit verbundene aktuelle Tabellenplatz der HSG Rodgau Nieder-Roden ist für mich schon überraschend. Man darf dabei aber keineswegs vergessen, dass sie viele Spiele sehr knapp nur verloren haben und leistungsmäßig weiter oben hingehören«, ordnet Weber ein.

Die Mittelhessen Youngsters dagegen haben die unnötige Niederlage vom vergangenen gegen den TV Nieder Olm nochmal aufgearbeitet und wollen gerne an die über weite Strecke gute gezeigte Leistung anknüpfen. »Über 45 Minuten war es wirklich vernünftig von uns, ehe wir uns mit Fehlwürfen und Ballverlusten das Leben selbst schwer gemacht haben«, hadert Weber noch mit der Niederlage. »Gegen die HSG wollen wir in erster Linie nach uns schauen, unsere Fehler weiter reduzieren, aus einer guten Deckung herausarbeiten und es dem Gegner möglichst lange schwer machen, uns zu schlagen. Gelingt uns das, können wir für eine Überraschung sorgen.«

Obacht vor Seidel

Besonderes Augenmerk werden die Mittelhessen dabei auf Ben Seidel legen müssen. Der Jugendnationalspieler, der im Sommer beim European Youth Olympic Festival mit den deutschen U17-Handballern Gold gewinnen konnte, ist ein wichtiger Akteur im Rückraum der Gastgeber. »Neben Ben verfügt Nieder-Roden über weitere sehr gute ausgebildete Spieler, das wird keine leichte Aufgabe für uns, zumal uns in der Halle mit vielen Zuschauern ein echten Auswärtsspiel erwartet«, so Weber.

Auch interessant