1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wege von THV und Mappes trennen sich

Erstellt: Aktualisiert:

gispor190222-mappes_1902_4c_1
Ab Sommer setzt Dominik Mappes für den VfL Gummersbach zum Sprungwurf an. © Röczey

Hüttenberg (red). Das müssen die Verantwortlichen und Fans des TV Hüttenberg erst einmal verdauen: Dominik Mappes wird seinen langfristigen Vertrag beim Handball-Zweitligisten frühzeitig auflösen. Der 27-jährige Spielmacher verlässt den TVH bereits im Sommer und wechselt zum Ligakontrahenten VfL Gummersbach. »Der Abgang von Dominik stellt für uns einen herben Verlust dar, zumal wir langfristige Pläne mit ihm hatten«, gibt TVH-Geschäftsführer Fabian Friedrich zu.

Rückkehr währt nur ein Jahr

Es war die Handball-Nachricht schlechthin des vergangenen Sommers, als der TVH verkündete, dass der »verlorene Sohn« Dominik Mappes zurückkehren würde. Kein Jahr später ist die Gefühlslage beim »Original aus Mittelhessen« eine andere. »Wir waren schon überrascht, als ›Do‹ mit dem Wunsch eines Wechsels an uns herangetreten ist, da er erst vor einem halben Jahr einen langfristigen Vertrag bei uns unterschrieben hatte. Er war die Symbolfigur und ein Eckpfeiler unserer Ausrichtung. Deshalb schmerzt uns dieser Abgang sehr, auch wenn wir verstehen, dass er dieses lukrative Angebot annehmen wollte. Zweifelsohne wird er eine Lücke reißen«, ließ die sportliche Leitung des TVH in Person von Florian Laudt verlauten.

Auch interessant