1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wegner-Truppe auf der Welle

Erstellt:

Limburg-Diez (mol). Aufsteiger HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III schwimmt in der Männerhandball-Landesliga Mitte auf der Erfolgswelle. Nach zuletzt zwei Heimsiegen hatte das Team von Trainer Torben Wegner am Samstagabend auch in der Fremde Grund zum Jubeln und konnte sich im traditionell schweren Auswärtsspiel beim TuS Holzheim klar mit 35:28 (18:

13) durchsetzen. Mit nun 8:4 Punkten festigte der Aufsteiger seinen Platz in der oberen Tabellenhälfte.

TuS Holzheim - HSG Dutenhofen/Mü. III 28:35

»Das war wirklich eine klasse Teamleistung, die uns heute diesen Sieg beschert hat. Holzheim stand nach dem Start richtig unter Druck. Wir haben es geschafft, ihre Fehler auszunutzen und konnten auch viele Tore über unser Umschaltspiel erzielen. In der zweiten Halbzeit haben wir ab und an zu früh abgeschlossen und den TuS dadurch ins Spiel gebracht. Zum Glück haben wir das schnell abgestellt und danach auch stark gedeckt. Das waren heute zwei ganz wichtige Bonuspunkte«, freute sich der HSG-Coach.

Nur in den ersten fünf Minuten war die Wegner-Sieben im Diezer Sportzentrum noch nicht ganz wach und mit 1:3 in Rückstand. Doch im Anschluss fingen sich die Grün-Weißen, legten nach einem 4:0-Lauf eine eigene 5:3-Führung (10., Luca Weimer) vor und waren fortan bestens im Spiel. Ein einziges Mal im Laufe der Partie konnte Holzheim noch ausgleichen (7:7, 16.), danach zogen die Gäste schon bis zur Pause davon. Ein 3:0-Lauf brachte das 10:7 (19.), und nachdem der TuS nochmal leicht verkürzen konnte, enteilte Dutenhofen/Münchholzhausen dann bis auf fünf Treffer, wobei die von Malte Höhn (29:42) und Niklas Kinzenbach zum 18:13 mit der Halbzeitsirene schon entscheidende Bedeutung hatten.

Früh entschieden

Denn diesen Fünf-Tore-Vorsprung transportierte der Aufsteiger zunächst über die erste Phase der zweiten Hälfte (22:17, 41.) und konnte sich eine kurze Schwächephase, in der Holzheim zweimal sogar auf zwei Treffer verkürzte (20:22, 43.), leisten, ohne die Führung einzubüßen. Danach zog Dutenhofen/Münchholzhausen das Tempo wieder an, setzte sich sechs Minuten später nach Höhns 27:22 abermals auf fünf Tore ab und geriet anschließend nicht mehr in Gefahr. Im Gegenteil: nach 54 Minuten netzte Justus Weimer zum 30:23 ein, wodurch das vierte Punktepaar der Saison endgültig gesichert war.

Holzheim: Ben Fischer, Erik Fischer - Ohl (1), Moos (2), Langenau (3), Chodykin, Lukas Fischer (6), Giebenhain (2), Lazzaro (5), Waldforst (1), Wolfgram (2), Schenk (3), Meffert (1), Schneider (2).

Dutenhofen: Gümbel, Kraft, Weber - Wallwaey (6/1), Kinzenbach (3), Mühlhans, Luca Weimer (4), Justus Weimer (4), Loh (4), Kaiser (2), Müller (4), Agel (3), Höhn (5).

Schiedsrichter: Schauer/Weißbeck (Hofgeismar/Wehlheiden). - Zuschauer: 220 - Zeitstrafen: sechs (Lazzaro zwei, Moos, Giebenhain, Schenk, Meffert) - vier (Mühlhans zwei, Justus Weimer, Agel) - Siebenmeter: 0 - 3/1.

Auch interessant