1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wißmar und Heuchelheim dreimal vorn

Erstellt:

Von: Norbert Englisch

gispor160323-tt_160323_4c
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Jahrgangsmeisterschaften lassen die Schläger für sich sprechen. Foto: Weichsel © Weichsel

Wißmar/Gießen (ne) Mit 32 Teilnehmern und Teilnehmerinnen in acht Altersklassen war die Beteiligung an den Jahrgangsmeisterschaften des Tischtennis-Kreises Gießen beim TTC Wißmar um zehn Starter besser als noch 2019. Dise kamen erneut aus insgesamt sieben Vereinen.

Die teilnehmerstärksten Altersklassen waren mit jeweils sieben Startern die AK 4 der Jungen und die AK 12 der Mädchen, gefolgt von der AK 3 der Jungen (6). In sieben der acht Altersklassen gab es überlegene Sieger, die allesamt ohne Niederlage das Turnier absolvierten: Anton Schnurr (TTC Wißmar), Emil Beukemann (TSF Heuchelheim), Carl Nicolas Markovic (TTC Wißmar), Manuel Heldebrand (FSV Lumda) bei den Jungen, Alina Seibert und Synnove Ehrt (beide TSF Heuchelheim) und Majomi Marie Klingelhöfer (TSV Allendorf/Lda) bei den Mädchen.

In der AK 1 der Mädchen stritten drei Spielerinnen um die Meisterschaft und wiesen am Ende jeweils eine 5:1-Bilanz auf: Anni Ehler (TTC Wißmar) schlug zwar ihre Vereinskameradin Sonia Askar, musste sich aber nach einer Niederlage gegen die Gesamtdritte Nina Müller (FSV Lumda) mit der Silbermedaille begnügen. Da Askar die Lumdatalerin Müller mit 3:1 besiegte, wies sie mit 17:4 das um einen Satzverlust bessere Verhältnis gegenüber Ehler (17:5) auf.

Bei den Jungen der AK 1 gab es ein Gerangel um den zweiten Platz: Der spätere Dritte Titus Vockenberg (SV Münster) besiegte zwar den Zweiten David Thomas Böngler (TSV Lützellinden), unterlag aber seinem Vereinskameraden, dem Gruppenfünften Janne Weiß, und musste daraufhin Böngler den Vortritt zur Silbermedaille lassen.

Die nächste Herausforderung für die qualifizierten Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind die Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften, die am 30. April in Lauterbach stattfinden werden.

Ergebnisse

Jungen 9 (AK4): 1. Manuel Heldebrand (FSV Lumda), 2. Ole Beukemann (TSF Heuchelheim), 3. Maximilian Jung (TSV Allendorf/Lda), 4. Erdem Tepeyurt (TTC Wißmar), 5. Luca Mario Luaï Walther (TV Großen-Linden), 6. Sebastian Seth (TV Großen-Linden), 7. Finn Grübl (FSV Lumda).

Jungen 10 (AK3): 1. Carl Nicolas Markovic (TTC Wißmar), 2. Jan Konrad Gries (TV Großen-Linden), 3. Jonas Bepperling (TV Großen-Linden), 4. Lennox Helwig (FSV Lumda), 5. Melvin Leischner (TSF Heuchelheim), 6. Nils-Luca Nachtigall (TSV Allendorf/Lda).

Jungen 11 (AK2): 1. Emil Beukemann (TSF Heuchelheim), 2. Julian Heldebrand (FSV Lumda), 3. Joris Christian Schneider (TTC Wißmar), 4. Constantin Schmidt (TSF Heuchelheim).

Jungen 12 (AK1): 1. Anton Schnurr (TTC Wißmar), 2. David Thomas Böngler (TSV Lützellinden), 3. Titus Vockenberg (SV Münster), 4. Panagiotis Dyon Moissidis (FSV Lumda), 5. Janne Weiß (TSV Lützellinden), 6. Lorenz Wegner (TTC Wißmar), 7. Hannes Kohl (TSV Lützellinden).

Mädchen 9 (AK4): 1. Majomi Marie Klingelhöfer (TSV Allendorf/Lda.), 2. Lennja-Sophie Halbich (TSV Allendorf/Lda), 3. Mina Luise Graf (TV Großen-Linden).

Mädchen 10 (AK3): 1. Synnove Ehrt (TSF Heuchelheim), 2. Kailey Grace Baker (TSV Allendorf/Lda).

Mädchen 11 (AK2): 1. Alina Seibert (TSF Heuchelheim), 2. Emma Sporck (TSV Allendorf/Lda), 3. Floria Schmitz (TV Großen-Linden).

Mädchen 12 (AK1): 1. Sonia Askar (TTC Wißmar), 2. Anni Ehler (TTC Wißmar), 3. Nina Müller (FSV Lumda), 4. Jana Müller (FSV Lumda), 5. Lana Heldebrand (FSV Lumda), 6. Luna-Marie Halbich (TSV Allendorf/Lda), 7. Anna Elisabeth Gries (TV Großen-Linden).

Auch interessant