1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Youngster preschen nach vorne

Erstellt: Aktualisiert:

Hüttenberg (hüt). Die Mittelhessen Youngsters bleiben auch im Jahr 2022 in der Erfolgsspur in der Jugendhandballbundesliga. Die Mannschaft der beiden Trainer André Ferber und Mario Weber bezwang vor 100 Zuschauern im Sportzentrum Hüttenberg Eintracht Hildesheim deutlich mit 29:22 (15:10) und rückt somit in der Tabelle der Hauptrunde B Staffel 2 auf den dritten Tabellenplatz vor.

Die Youngsters ließen sich in der Partie auch vom frühen Verlust von Finn Stoppel, der bereits nach vier Spielminuten nach einer unglücklichen Abwehraktion mit der Roten Karten des Feldes verwiesen wurde, nicht aus der Bahn bringen und führten nach einer Viertelstunde durch Nils Finkeldey mit 8:3. Der Schlüssel dafür lag vor allem in der bärenstarken Verteidigung der Mittelhessen, die es der Eintracht aus Hildesheim richtig schwer machte, Treffer zu erzielen.

Mittelhessen Young. - Hildesheim 29:22

»Das hat mir gut gefallen, wie wir verteidigt haben, da war die nötige Einstellung und Aggressivität da«, zeigte sich auch Trainer André Ferber sehr zufrieden. Es gelang den Youngsters so, die frühe Führung zu halten und kurzfristig sogar auf sechs Treffer Vorsprung auszubauen, als Silas Pioch nach 23 Minuten zum 12:6 traf. »Unsere Kreuzungen, die Trainingsinhalt in der letzten Woche waren, haben wir sehr gut umgesetzt, dazu unsere Chancen in der ersten und zweiten Welle genutzt. Dadurch konnten wir viele einfache Treffer erzielen«, attestierte Ferber seinem Team auch offensiv einen guten Auftritt.

Folgerichtig führten die Youngsters auch zum Seitenwechsel mit 15:10. Diesen Vorsprung konnten sie auch im zweiten Durchgang verteidigen und ausbauen, als Nils Finkeldey in der 35. Minute zum 17:10 traf. »Wichtig im zweiten Durchgang war auch, dass wir es endlich mal geschafft haben, unsere Kreisläufer ins Spiel zu bekommen. Daraus konnten wir einige Treffer erzielen oder Siebenmeter rausholen«, so Ferber.

Spätestens nach dem Treffer von Tiizan Weimer, dem treffsichersten Youngsters-Akteur in diesem Spiel zum 23:18 (50. Minute), war die Partie entschieden, auch wenn die Youngsters nach der Zweiminuten-Strafe für Florian Datz noch kurzfristig in Unterzahl agieren mussten. Am Ende war es Tizian Weimer vorbehalten, mit seinem sechsten Tagestreffer den Endstand zum unerwartet deutlichen 29:22-Sieg der Youngsters zu erzielen. Mit der an beiden Spielfeldenden gezeigten Leistung und den wichtigen zwei Punkten war auch André Ferber zufrieden. Ab sofort gilt der Fokus der Youngsters aber bereits der Partie bei der JSG LIT am kommenden Sonntag, wo man gerne die Siegesserie fortsetzen möchte.

Mittelhessen Youngsters: Jakob, Hermann, Gast 3, Jung 1, Hoepfner 3/2, Finkeldey 5, J. Weimer 2, Smolka, Münster, Datz 4, Pioch 1, Spandau 2, T. Weimer 6, Stoppel

Eintracht Hildesheim: Mellman, Hodur, Heyken 3, Schneider 1, Wiegner, 3 Risch, Stiegen 1, Pietsch, Bertram 1, Tjark 7/3, Steinhoff 1, Scherbanowitz 2

Schiedsrichter: Hartmann/Henekes - Zuschauer: 100 - Zeitstrafen: 4:4

Auch interessant