1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ziel: Zwei Punkte

Erstellt:

Gießen (hüt). Der zweite Spieltag in der Vorrunde der Jugendhandball-Bundesliga steht für die Mittelhessen Youngsters an. Das Team der beiden Trainer Mario Weber und Sebastian Roth reist nach dem Remis zum Auftakt gegen Erlangen nun zur SG DJK Rimpar. Ein noch unbekannter Gegner, denn zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gelang Rimpar die JHBL-Qualifikation.

SG DJK Rimpar - Mittelhessen Youngsters (Sa., 14 Uhr): Der Gegner aus dem Kreis Würzburg hatte seine Auftaktpartie gegen die zum Favoritenkreis zählende HSG Rodgau Nieder-Roden deutlich mit 30:38 verloren, dennoch rechnet Youngsters-Coach Weber rechnet mit keiner leichten Aufgabe: »Sie spielen eine robuste 6:0-Abwehr, daraus kommen sie über ein gutes Umschalten ins Tempospiel. Heißt für uns, dass wir einen guten Rückzug brauchen.«

Weber und sein neuer Trainerkollege waren mit vielem aus der Erlangen-Partie einverstanden, lediglich die Offensiv-Ausbeute mit 18 Fehlwürfen bot Anlass zur Kritik. »Ganz klar, da haben wir noch Luft nach oben. Das wird mitentscheidend sein, ob wir am Wochenende erfolgreich sein werden. Dazu müssen wir die Kreuzbewegungen stellen und brauchen eine gute Torhüterleistung«, gibt Weber zwei Punkte als Ziel aus.

Bis auf den erkrankten Ben Lubbadeh können die Youngsters dabei am Samstag in Rimpar auf die volle Kaderstärke zurückgreifen.

Auch interessant