1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Zu hohe Pleite für TSG, souveräner Sieg für FCG

Erstellt:

Von: Mike Adams

Gießen (mas). Die TSG Wieseck musste am ersten Spieltag der neuen Saison bei der U19 der Offenbacher Kickers eine empfindliche 1:6-Niederlage quittieren. »Wir waren in dem Spiel nicht so auf dem Platz wie wir es wollten, dennoch fällt diese Niederlage deutlich zu hoch aus«, resümierte TSG-Trainer Niklas Karcher. Der FC Gießen startete dagegen mit einem 4:

2-Auswärtssieg bei Aufsteiger TS Ober-Roden.

A-Junioren. Hessenliga: Kickers Offenbach - TSG Wieseck 6:1 (2:1): Das Spiel begann gut für die Mittelhessen, denn sie setzten die Vorgaben um und hatten mit Luan Perez Garcia (15.) und Marcel Kuhlmann (20.) rasch zwei große Chancen, in Führung zu gehen. In einem offenen Schlagabtausch kamen die Gastgeber aber nach und nach besser ins Spiel, so dass TSG-Torwart Marcel Bonk in zwei Situationen mit tollen Paraden seine Mannschaft vor einem Rückstand bewahrte. In der 32. Minute nutzte der OFC aber einen Konter gegen eine nicht gut abgesicherte TSG-Abwehr durch Noah Vuko zur 1:0-Führung. Die TSG ließ sich diesen Rückstand nicht anmerken, spielte weiter forsch nach vorne und wurde nur drei Minuten später mit dem 1:1-Ausgleich belohnt. Kris Henkel setzte Noah Link schön in Szene, dieser ließ zwei OFC-Verteidiger stehen und traf mit einem satten Schuss ins untere Toreck. Mit viel Euphorie wurde die TSG wieder stärker, doch nach einem Fehler im Spielaufbau der Mittelhessen nutzte wiederum OFC-Akteur Vuko die Chance zum 2:1.

Für den zweiten Abschnitt wollte TSG-Trainer Karcher umstellen, um vorne besseren Zugriff zu bekommen, doch nach nur einer gespielten Minute nutzte wiederum Vuko mit seinem dritten Treffer einen Ballverlust der Gäste zum 3:1. Trotz des Rückstandes gab die TSG nicht auf, hatte gute Angriffe, doch die Gastgeber ließen nichts zu. Samuel Puth erhöhte in der 54. Minute durch eine Standardsituation zum 4:1. Danach ließen die Mittelhessen den Kopf hängen. Ein erneuter Ballverlust der TSG im Spielaufbau wurde durch Felipe Vazquez Gomes zum 5:1 (70.) genutzt. Den Schlusspunkt setzte Davide Santoro in der 75. Minute mit dem 6:1-Endstand. »Wir haben verdient verloren, doch am Ende ist das Ergebnis auf jedenfall zu hoch ausgefallen«, so TSG-Trainer Niklas Karcher.

TSG Wieseck: Bonk; Wontka, Hahn, Link (ab 70. Kirchhoff), Gleissner, Kuhlmann, Perez Garcia (57. Haddou), Henkel (45. Fuhrländer), Bellinghausen (57. Illmer), Oberheim, Schäfer (74. Bauer).

TS Ober-Roden - FC Gießen 2:4 (2:4): Der FC Gießen startete dominant ins Spiel gegen den Aufsteiger aus Ober-Roden. Zudem konnte Mika Funk, nach Foul an Max Behnen, einen Strafstoß bereits in der zweiten Minute zur 1:0-Führung verwandeln. Auf die hochkarätige Chance von FC-Akteur Din Dzudzevic frei vor dem Tor (4.), folgte in der 20. Minute die verdiente 2:0-Führung der Gäste. Nach einem wuchtigen Distanzschuss von Mika Gärtner schaltete wiederum Funk am schnellsten und traf im Nachschuss. Nach einer halben Stunde kam Ober-Roden über die Außenbahn, flankte den Ball in den Strafraum, doch der Ball drehte sich Richtung Tor und fiel unglücklich zum 1:2-Anschlusstreffer hinter FC-Torwart Koray Balvan ins Netz. Die Mittelhessen blieben dennoch dominant und antworteten in der 35. Minute durch Mika Gärtner, nach Zuspiel von Behnen, mit dem 3:1. In einem munteren Hessenliga-Spiel krönte Ober-Rodens Stürmer mit einer starken Einzelleistung sein Solo zum erneuten Anschlusstreffer zum 2:3 (40.). Aber auch diesmal hatte Gießen die passende Antwort und traf noch vor dem Seitenwechsel zum erneuten Zwei-Tore-Abstand. Thomas Gülec setzte seinen Mitspieler Noah Tafferner schön in Szene und dieser köpfte den Ball unhaltbar zum 4:2 in die Maschen. In der zweiten Hälfte spielten die Mittelhessen weiterhin kontrolliert, doch die Chancen durch Dzudzevic (52.) und Mika Gärtner (77.) und Matteo Reuling (61.) brachten keinen weiteren Treffer mehr ein. »In der ersten Hälfte hätten wir höher führen müssen, insgesamt bin ich aber mit dem Auftritt meiner Mannschaft zufrieden«, so FC-Trainer Eduardo Dursun.

FC Gießen: Balvan; Fischbach, Funk (ab 51. Reuling), Gärtner, Dzudzevic (ab 88. Perera), Tafferner, Behnen (ab 70. Wolf), Gülec (ab 86. Celik), Götz, Toprak, Rinker (ab 80. Nazari).

A-Junioren, Hessenliga: Kickers Offenbach - Wieseck 6:1, Wehen Wiesbaden - Hessen Kassel 1:1, TS Ober-Roden - FC Giessen 2:4, 1. FC Erlensee - Bayern Alzenau 0:0, RW Frankfurt - SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 7:3, FV Biebrich - SF BG Marburg 2:2, FSV Frankfurt - Karbener SV 3:1

B-Junioren, Hessenliga: FSV Frankfurt - RW Frankfurt 1:0, Eintr. Frankfurt - Darmstadt 98 2:1, SG Barockstadt Fulda-Lehnerz - Kickers Offenbach 1:1, 1. FC Erlensee - Wehen 1:1, RW Darmstadt - FC Giessen 3:0, KSV Baunatal - Hessen Kassel 0:2, VfL Kassel - Wieseck 2:2, RW Walldorf - FV Biebrich 2:2

Auch interessant