1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Zweifacher Gürsoy schockt SGK

Erstellt:

Von: Rolf Birkhölzer

Gießen. Mit einer klaren 1:4 (0:1)-Niederlage im Gepäck sind die Verbandsliga-Fußballer der SG Kinzenbach an Sonntag von ihrem Gastspiel beim SV Zeilsheim zurückgekommen. »Das Ergebnis täuscht deutlich wegen des Verlaufs vor allem der zweiten Halbzeit. Wir sind sehr gut aus der Pause gekommen und waren nach dem 1:1 die klar bestimmende Mannschaft und hätten durch Keller, der allein vor dem Torwart scheiterte, führen können.

Das 1:3 war der Nackenschlag. Und nachdem wir umgestellt hatten, waren wir unsortiert. Insgesamt kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat ein gutes Auswärtsspiel gezeigt. Wir waren bis zum 1:3 ein unbequemer Gegner und hätten einen Punkt verdient gehabt«, relativierte nachher SG-Trainer Peter Bätzel die fünfte Saisonniederlage.

SV Zeilsheim - SG Kinzenbach 4:1

Eiskalt erwischt wurden die Kinzenbacher im Frankfurter Stadtteil, denn bereits nach fünf Minuten geriet das Team aus dem Heuchelheimer Ortsteil in Rückstand, als Zeilsheims Torjäger Abdussamed Gürsoy einen Freistoß aus etwa 20 Metern zum 1:0 verwandelte und damit bereits sein zwölftes Saisontor erzielte. SG-Torwart Nico Mohr war bei dem Schuss in den Winkel mit der Hand noch dran, aber letztlich ohne Abwehrchance.

Die Gäste, die auf den Einsatz der verletzten Yannik Mohr, Hakan Güngör, Pascal Sajonz, Marius Jörg, Emre Yener, Nicolas Anker sowie Stephan Alber (Urlaub) verzichten mussten, kamen erst kurz vor der Halbzeitpause zu einer guten Möglichkeit, um auszugleichen. Aber der Zeilsheimer Keeper Marvin Vester parierte den Schuss des allein vor ihm auftauchenden Henrik Keller (40.) bravourös. Ansonsten spielte sich das Geschehen einer ausgesprochen fairen Partie, das etwas unter der Ideenlosigkeit beider Offensivabteilungen litt, meist zwischen den Strafräumen ab, und aufregende Situationen vor den Toren oder gar klare Chancen blieben aus.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff schöpfte das Bätzel-Team Hoffnung, etwas Zählbares mitzunehmen, als Tommy Ried einen Handelfmeter zum 1:1-Ausgleich (55.) nutzte. Aber in Minute 70. brachte Ilias Mouktader seine Gastgebermannschaft wieder mit einem platzierten Kopfball 2:1 ich Front. Und als erneut Abdussamed Gürsoy das 3:1 (75.) besorgt hatte, war die Vorentscheidung gefallen. Der SV-Toremacher hatte einen langen Pass angenommen, sich zunächst gegen Ried durchgesetzt und dann mit einem Flachschuss abgeschlossen.

Spielfrei zum richtigen Zeitpunkt

Santigiago Babovic machte mit dem 4:1 drei Minuten vor Schluss die herbe Niederlage der Gäste perfekt. Nächste Woche haben die Kinzenbacher spielfrei, da haben sie Zeit, ihre Wunden zu lecken. Und das angesichts der langen Verletztenliste im doppelten Sinne.

SV Zeilsheim: Vester - Türksoy, Tesfaldet, Ogbay (69. Babovic), Mouktader (77. Petrovic), Gürsoy (88. Latifi), Velemir, Douh, Yumak, Massfelder, Schneider.

SG Kinzenbach: N. Mohr - Yildirim, Schmidt, Kipper, Purdak, J. Alber, Ried, Pantke, Kenne Wa, R. Sajonz, Keller (90. Nicolai).

Tore: 1:0 A. Gürsoy (5.), 1:1 Ried (55., Handelfmeter), 2:1 Mouktader (70.), 3:1 A. Gürsoy (75.), 4:1 Babovic (87.). - Schiedsrichter: Wenzek (Wixhausen). - Zuschauer: 90.

Auch interessant