1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Zwischen ProB und Nationalmannschaft

Erstellt:

gispor040222-piljanovic-_4c
Ivica Piljanovic, Co-Trainer der Gießen 46ers Rackelos, hat mit der Zweitvertretung des FC Bayern Basketball einen unangenehmen Gegner vor der Brust. © Schepp

Wenn am Sonntag die Gießen 46ers Rackelos in der 2. Basketball-Bundesliga ProB (Süd) bei der Reserve des FC Bayern München antreten, bekommen sie es auch mit Joshua Obiesie zu tun.

Gießen (cnf). Doch kein Doppelspieltag für die Gießen 46ers Rackelos in der 2. Basketball-Bundesliga ProB (Süd). Eigentlich hätte das Unger-Team am Freitag und am Sonntag rangemusst, jedoch wurde die Freitagspartie - das Heimspiel gegen die Löwen Erfurt - coronabedingt abgesagt. Die Dienstreise zum FC Bayern Basketball II am Sonntag soll hingegen stattfinden. In Stein gemeißelt scheint aber auch das noch nicht zu sein.

FC Bayern II- 46ers Rackelos (So., 17 Uhr)

Das Aufeinandertreffen der Gießener Bundesliga-Reserve - die am vergangenen Wochenende ihre fünf Spiele währende Negativserie dank eines Siegs gegen die College Wizards Karlsruhe beenden hatten - gegen den Fünftplatzierten aus Erfurt muss vornehmlich aufgrund von positiven Corona-Befunden bei den Thüringern verlegt werden. Wann das Spiel nachgeholt wird, ist noch nicht klar. Allerdings haben auch die Lahnstädter momentan mit der Pandemie zu tun. »Wir selbst haben aktuell ja auch fünf Fälle, die positiv sind«, so Rackelos-Co-Trainer Ivica Piljanovic zur derzeitigen Lage im Gießener Lager.

Entsprechend hält Piljanovic auch mit Blick auf die München-Reise am Sonntag noch die Luft an: »Da bin ich mal gespannt, was da noch passiert. Stand jetzt gehen wir aber davon aus, dass es stattfinden wird.« Welche Spieler dann aber zur Verfügung stehen können, sofern denn gespielt wird, das vermag auch der Co-Trainer noch nicht zu prognostizieren: »Ich kann noch nicht sagen, wer dann alles spielen wird, sich noch freitesten kann und das alles.«

Sollte es zum Sprungball in der Bayern-Metropole kommen, dann treffen die Mittelhessen auf den aktuellen Rangletzten der Südstaffel, der aus 16 Spielen erst zwei Erfolgserlebnisse ziehen konnte. Ein Sieg wäre für die Rackelos in tabellarischer Hinsicht, will man sich die Hoffnung auf die Playoffs noch etwas wahren, im Grunde Pflicht.

Die Münchener sind seit fünf Spieltagen ohne Sieg, kassierten dabei einige recht knappe Niederlagen. Das Hinspiel hatte Gießen zu eigenen Gunsten klarmachen und Ende Oktober einen 81:71-Erfolg feiern können.

Piljanovic: »Immer eine Wundertüte«

Der FC Bayern Basketball, so Ivica Piljanovic, gilt als ein »junges und aggressives Team«, allerdings ist vorab nicht immer klar, wer tatsächlich für die Münchener Reserve aufläuft. Zu den besten Scorern zählt Youngster und Guard-Spieler Joshua Obiesie (20,7 PpS), der auch für das BBL-Team aktiv ist und zudem schon Auftritte im Dress der deutschen Nationalmannschaft absolviert hat. Auch Shootingguard Jason George, ebenfalls BBL-Spieler, hat unlängst einen Einsatz für das Münchener ProB-Team bestritten (22 Punkte). »Das ist immer eine Wundertüte«, mahnt Piljanovic.

Auch interessant