1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Eishockey: Finnland dreht Finale gegen Russland – und ist neuer Olympiasieger

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Olympia 2022 - Finnland holt sich die Gold-Medaille im Eishockey. Am Sonntag feiern die Finnen im Finale in Peking einen knappen Sieg gegen den Top-Favoriten aus Russland:

Es gibt einen neuen Olympiasieger im Eishockey! Am Sonntagmorgen (20. Februar) sichert sich Finnland im Finale gegen die Olympia-Athleten aus Russland die Gold-Medaille. Die Skandinavier gewinnen das Eishockey-Endspiel in Peking knapp mit 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) und verhindern damit eine Titelverteidigung der Russen, die 2018 in Pyeongchang Deutschland im Finale mit 4:3 geschlagen haben. Über das Eishockey-Turnier bei Olympia 2022* berichtet MANNHEIM24*.

Olympia 2022Eishockey-Turnier der Männer
FinaleFinnland - Russland 2:1 (0:1, 1:0, 1:0)
SpielortPeking (China)
Tore0:1 Grigorenko (8.), 1:1 Pokka (24.), 2:1 Björninen (41.)

Eishockey: Finnland nach Final-Sieg gegen Russland neuer Olympiasieger

Durch dieses Resultat bleibt Kanada gemeinsam mit der russischen Auswahl (Erfolge der früheren Sowjetunion eingerechnet) Rekord-Olympiasieger. Beide Nationen haben bisher neun Gold-Medaillen geholt.

Finnland ist Eishockey-Olympiasieger 2022.
Finnland ist Eishockey-Olympiasieger 2022. © Peter Kneffel/dpa

Michail Grigorenko (8.) bringt Russland in der Anfangsphase in Führung. Ville Pokka (24.) und Hannes Björninen (41.) können die Partie für die Finnen drehen, die zum ersten Mal in ihrer Geschichte die Gold-Medaille im Eishockey holen. Vor 16 Jahren in Turin ist Finnland im Finale an Schweden gescheitert.

Eishockey bei Olympia 2022: Finnland holt Gold – Slowakei überraschend Bronze

Nun erklimmt das Team von Coach Jukka Jalonen ohne Niederlage den olympischen Eishockey-Thron. Die Bronze-Medaille geht an Überraschungsteam Slowakei*, das am Samstag 4:0 gegen Schweden gewonnen hat. Für die Slowaken ist es die erste Olympia-Medaille als eigenständige Nation.

Für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft* ist Olympia 2022 eine große Enttäuschung gewesen. Das DEB-Team scheidet nach einer schwachen Vorrunde bereits in der Viertelfinal-Qualifikation aus. Am vergangenen Dienstag (15. Februar) unterliegt die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm* dem späteren Bronze-Medaillengewinner Slowakei deutlich mit 0:4*. Damit haben die die deutschen Eishockey-Cracks den großen Erfolg von 2018 nicht wiederholen. In Südkorea hat das DEB-Team vor vier Jahren sensationell Silber gewonnen. 2026 finden die Olympischen Winterspiele in Mailand und Cortina d’Ampezzo statt. (nwo) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant