1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Fahrer-Wechsel mitten in der Saison? Formel-1-Wunderkind in den Startlöchern

Erstellt:

Von: Michael Haug

Oscar Piastri wartet auf seine Chance in der Formel 1.
Oscar Piastri wartet auf seine Chance in der Formel 1. © IMAGO/Carl Bingham

Formel 1: Nicolas Latifi könnte sein Williams-Cockpit verlieren. Oscar Piastri ist ein möglicher Nachfolger als Teamkollege von Alexander Albon.

München - Wirbel in der Formel 1: Verliert Nicolas Latifi noch in der laufenden Saison sein Cockpit? Der Williams-Pilot steht nach Sky-Informationen vor einer ungewissen Zukunft und wird offenbar intern infrage gestellt, obwohl sein Vater Medienberichten zufolge jährlich 17 Millionen Euro in das Team investiert.

In dieser Saison stand Latifi durch viele Unfälle im Fokus, im internen Duell mit dem Thailänder Alexander Albon hatte er klar das Nachsehen. „Albon macht einen super Job und der Unterschied (zu Latifi) ist eben sehr, sehr groß“, findet Sky-Experte Ralf Schumacher.

Formel 1: Wirbel um Latifi - Fahrerwechsel während der Saison?

Besonders in Saudi-Arabien tat sich Latifi schwer, crashte sowohl im Qualifying als auch im Rennen. Im Internet wurde er dafür verhöhnt. „Mir fehlt einfach das Vertrauen ins Auto. Schon seit Saudi-Arabien habe ich kein gutes Gefühl“, erklärt der Formel-2-Vizeweltmeister von 2019. Er weiß: „Wenn du deinem Auto nicht vertraust, kann das gefährlich werden.“

Ein Kandidat für die Nachfolge von Latifi könnte Oscar Piastri sein. Der 21-jährige Australier ist Ersatzfahrer bei Alpine. Piastri gilt als Wunderkind, gewann sowohl in der Formel 3 als auch die Formel 2 in seiner Premierensaison die Fahrermeisterschaft. Beim Alpine F1 Team wartet er noch auf seine Chance. Esteban Ocon besitzt noch einen Vertrag bis 2024. Fernando Alonso scheint nicht nur sein Liebesglück gefunden zu haben, sondern auch noch weiter in der Formel 1 fahren zu wollen.

Formel 1: Leiht Williams Wunderkind Oscar Piastri von Alpine aus?

Schumacher sieht in Piastri „die perfekte Wahl“ für Williams. „Wenn der das nicht verdient, wer dann?“, fragt der ehemalige Formel-1-Fahrer. Latifis Ersatzfahrer Nyck de Vries wird sich allerdings auch Hoffnungen machen. Der Niederländer war 2021 Formel-E-Weltmeister.

In der Konstrukteurswertung liegt Williams mit nur einem Punkt auf dem letzten Platz, Alpine hat bereits 22 Punkte erfahren. Die gesamte Konstrukteurswertung lesen Sie hier. Um die nächsten Punkte geht es am Sonntag, den 8. Mai, in Miami. Hier finden Sie alle Sendetermine im Überblick.

Auch interessant