Mit WM-Rückkehrer Rubin gegen den TVG

  • schließen

WETZLAR - (zk). Mit Lenny Rubin, aber ohne Kristian Björnsen und Anton Lindskog tritt die HSG Wetzlar an diesem Donnerstag gegen den TV Großwallstadt an. Der Schweizer Nationalspieler Rubin darf im Testspiel gegen den Zweitligisten wieder eingesetzt werden, nachdem er die Quarantäne nach seiner WM-Teilnahme absolviert hat. Der Norweger Björnsen und der schwedische Vize-Weltmeister Lindskog hingegen befinden sich noch in der Quarantäne und können erst am Sonntag ins Training des heimischen Handball-Bundesligisten einsteigen.

Nach der durchwachsenen Vorstellung im vergangenen Test gegen TuS Ferndorf erwartet Kai Wandschneider (18.30 Uhr/ohne Zuschauer) in der Dutenhofener Sporthalle eine Steigerung seiner Mannen. "Wir wollen im Angriff mal zwei, drei neue Sachen ausprobieren", so der HSG-Coach, der sich generell über jede Spielmöglichkeit vor dem Neustart der Bundesliga nach der WM-Pause freut: "Gut, dass das stattfindet. Wir brauchen diese Wettkampfbedingungen." Da die Partie gegen den HC Erlangen am Samstag aufgrund von Lindskogs WM-bedingter Quarantäne auf Donnerstag, 25. Februar, 19 Uhr verlegt wurde, beginnt die HSG Wetzlar die Rest-Saison am Donnerstag kommender Woche mit dem Auswärtsspiel bei der HSG Nordhorn-Lingen.

Das könnte Sie auch interessieren