1. Startseite
  2. Stadt Gießen

1700 Kilometer quer durch Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_1301_Franke-3_130_4c
30 000 Euro wollte Sven Franke 2021 für den Kinderhospizdienst erlaufen und erradeln. Ob er sein Ziel erreicht hat, wird bei der Filmvorführung bekanntgegeben. © Czernek

Gießen (bcz). 13 Tage quer durch Deutschland, bei Wind und Wetter, das hat der Extremsportler Sven Franke im vergangenen August und September hinter sich gebracht, um Spenden für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Gießen/Marburg zu generieren. Unter dem Slogan »Running & Cycling for Children« hat er 1700 Kilometer zu Fuß und auf dem Fahrrad absolviert und dabei Deutschland von einer ganz neuen Seite kennengelernt, wie er anschließend zugab.

Erstmals hat ihn ein Filmteam auf seiner Spendentour begleitet und daraus einen Dokumentarfilm gemacht, der jetzt fertiggestellt wurde. Seit 2012 läuft Franke regelmäßig einen Marathon zugunsten des Kinder- und Jugendhospizdienstes. Im vergangenen Jahr hat er sich zum Ziel gesetzt, den Spendenbetrag von 30 000 Euro zu erreichen. Ob er das geschafft hat, das wird erst an dem Abend der Filmvorführung bekanntgegeben.

Gezeigt wird der Film am Montag, 24. Januar, um 18 Uhr im Kinopolis. Karten sind über den normalen Ticketservice des Kinos erhältlich. Auch der Verkaufserlös der Eintrittskarten zu diesem Kinoevent wird in den Spendenbetrag mit einfließen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.kinopolis.de/kg/vorverkauf.

Auch interessant