1. Startseite
  2. Stadt Gießen

5000 Euro für »Haus Samaria«

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_2912_Foto_Spende__4c
Gitta Baumgartl-Weber mit Norbert List und Ulrich Ostermann. © Haus Samaria

Gießen (red). Bei den monatlichen Treffen entschied sich der Verband Deutscher Soldaten, dem Hospiz »Haus Samaria« die großzügige Spende von 5000 Euro zukommen zu lassen. Landesvorsitzender Ulrich Ostermann und Schatzmeister Norbert List überbrachten am Tag vor Heiligabend dem Agaplesion Haus Samaria in Gießen das großzügige Weihnachtsgeschenk.

Damit möchte der Verband die so wichtige Hospizarbeit unterstützen, betonten List und Ostermann bei der Übergabe. Gitta Baumgartl-Weber, Stv. Einrichtungsleiterin, bedankt sich sehr herzlich für diese enorme Spendensumme und betont, dass die Spendensumme 1:1 in die Gästeversorgung geht. Seit Eröffnung im März 2014 sind im »Haus Samaria« rund 1000 Gäste auf ihrem letzten Lebensweg begleitet worden. Wie jedes Hospiz ist auch das »Haus Samaria« auf Spenden angewiesen, jede Spende ist willkommen, so Baumgartl-Weber.

Auch interessant