+
Bei der Spendenübergabe: Ralf Olschewski, Maximilian Plum (Geschäftsführer Bäckerei Schäfer), Organisator Horst Rieper, Präsident Hans Jürgen Welker und sein Amtsvorgänger Axel Eschenbach.

6000 Kräppel, 6000 Euro

Gießen (twi). Ein voller Erfolg war auch die zweite Kräppel-Aktion des Lions-Clubs Gießen - Wilhelm Conrad Röntgen: Am Martinstag (11.11.) wurden insgesamt 6000 Kräppel ausgeliefert. Dies erneut für einen guten Zweck: Der Gesamterlös in Höhe von 6000 Euro soll in Kürze dem Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen übergeben werden.

Nun galt es aber zunächst einmal »Danke« zu sagen. Danke an die über 150 Besteller, die alle dank einer perfekten Logistikplanung durch Clubmitglied und Organisator Horst Rieper ihre Bestellung noch am Vormittag ausgeliefert bekamen. Der Auslieferung vorausgegangen war eine »Nachtaktion«, mussten doch die 6000 Kräppel erst einmal gebacken werden. Hier stand erneut Schäfers Backstuben mit Geschäftsführer Maximilian Plum den Lions-Helfern zur Seite. Präsident Hans Jürgen Welker betont die hervorragende Zusammenarbeit und dankte nun bei einem Ortstermin in der Rodheimer Straße Maximilian Plum vor allem auch für sein persönliches Engagement.

»Die sehr gute Qualität, aber auch die tagfrische Lieferung und der ansprechende Umkarton für jeweils sechs Kräppel zeichnen Schäfers Backstuben aus«, so Welker. Er verwies darauf, dass es dem Serviceclub aufgrund der guten Zusammenarbeit möglich war, die Menge gegenüber 2020 um über 20 Prozent zu steigern. Das persönliche Engagement der Clubmitglieder zur frühen Stunde, allen voran Ex-Präsident Axel Eschenbach und Ralf Olschewski, habe zu diesem großartigen Erfolg beigetragen.

Das könnte Sie auch interessieren