1. Startseite
  2. Stadt Gießen

748 661 Euro zur Unterstützung Wohnungsloser

Erstellt:

Kassel/Gießen (red). Mit rund 12,24 Millionen Euro fördert der Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen in diesem Jahr Fachberatungsstellen und Tagesaufenthaltsstätten für alleinstehende Wohnungslose in Hessen. »Die von uns geförderten Beratungsstellen und Tagesaufenthaltsstätten sind für Menschen, denen ein Wohnungsverlust droht oder die auf der Straße leben, oft überlebenswichtig«, sagt Landesdirektorin Susanne Selbert.

»Wir befürchten, dass diese Einrichtungen aufgrund der steigenden Inflation und der Energiekrise noch mehr als ohnehin schon gebraucht werden. Da ist es sehr bedauerlich, dass auch die Träger dieser Angebote unter Fachkräftemangel leiden und Sozialarbeiter in der Wohnungslosenhilfe gesucht werden«, so Selbert.

In Gießen gibt es eine solche Anlaufstelle in der Dammstraße 4, für die das Diakonische Werk 291 008 Euro erhält. In der Grünberger Straße 6 unterhält die gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste der Arbeiterwohlfahrt eine Fachberatungsstelle und Tagesaufenthaltsstätte, sie erhält 318 188 Euro. Für die Fachberatungsstelle für Frauen in der Dammstraße 30 bekommt die mission leben GmbH 139 465 Euro. Die finanzielle Unterstützung richtet sich vor allem nach dem Umfang des Leistungsangebots und der Personal- und Sachausstattung.

Auch interessant