1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Abfallnutzung neu gedacht

Erstellt:

giloka_0803_jcs_Holz_090_4c
Mittels dieser Brikettierpresse wandelt die Jugendwerkstatt Holzspäne in Briketts um. Foto: Jugendwerkstatt © Jugendwerkstatt

Klimawandel, Bevölkerungswachstum und nicht nachhaltige Lebensweisen: Um globale Herausforderungen wie diese zu bewältigen, sind neue Lösungsansätze in allen Lebensbereichen nötig.

Gießen (red). Klimawandel, Bevölkerungswachstum und nicht nachhaltige Lebensweisen: Um globale Herausforderungen wie diese zu bewältigen, sind neue Lösungsansätze in allen Lebensbereichen nötig. Konsum und Produktion müssen weg vom Gedanken der Einmalnutzung - denn Abfall ist kein nachhaltiger Ansatz. Sollte er dennoch anfallen, kann und muss über eine Wiederverwertung nachgedacht werden.

Das hat die Jugendwerkstatt Gießen gGmbH getan. Schon immer in den langen Jahren ihrer sozialen, regionalen und nachhaltigen Tätigkeit - letztes Jahr feierte die Jugendwerkstatt ihr 40-jähriges Bestehen - wird in der Arbeit Wert auf Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung, Wiederverwertung und den Erhalt der Schöpfung gelegt.

Seit Oktober des letzten Jahres wird in der Jugendwerkstatt Gießen gGmbH der Abfall »Holzspäne« weiterverwertet. Mit einer sogenannten »Brikettierpresse« kann nun das Abfallprodukt Holzspäne zu Briketts, einem hochwertigen Energieträger, verarbeitet werden. Hiermit werden die Abfallmenge der Jugendwerkstatt sowie die damit verbundenen Transportwege und Kosten zur Entsorgung erheblich reduziert. Bei der Anschaffung der Brikettierpresse arbeitete die Jugendwerkstatt Gießen gGmbH mit hessischen Firmen zusammen. Die Finanzierung der Anlage konnte mit der Unterstützung der Sparkassen Stiftung, Stiftung Jugendwerkstatt Gießen und aus eigenen Mitteln umgesetzt werden.

Im Zusammenspiel der Fachbereiche der Einrichtung werden die gepressten Briketts in selbst hergestellten, wiederverwendbaren Säcken à zehn kg abgegeben. Diese Säcke werden von Teilnehmenden aus der Textilabteilung aus gespendeten Textilien, überwiegend Bettwäsche, genäht und können im Kaufhaus erworben werden. Mit dieser unmittelbaren Erfahrung im Umweltschutz und der aktiven Ressourcenschonung wird die Aufmerksamkeit für ökologische Zusammenhänge geschärft und Nachhaltigkeit aktiv gelebt.

Auch interessant