1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Abschied von der Caritas nach 30 Jahren

Erstellt:

giloka_2309_Verabschiedu_4c
Dorothea Arnold © Red

Gießen (red). 27 Jahre hat Dorothea Arnold die Caritas-Sozialstation in Gießen geleitet. Jetzt wurde sie nach über 30 Jahren in Diensten des Caritasverbandes Gießen in den Ruhestand verabschiedet.

Mit ihrem Team sorgte sie für die Pflege älterer und kranker Menschen in deren jeweiligem Zuhause in Gießen und Umgebung.

»Mit den vielen Veränderungen, die neue rechtliche Regelungen oder die Corona-Pandemie in all den Jahren mit sich brachten, habe sich Arnold immer positiv auseinandergesetzt«, sagte Lucia Bühler. Arnold habe die Sozialstation immer »auf einem guten Weg gehalten« und dabei nie ihr Team aus den Augen verloren. Bühler erinnerte auch an neue Angebote, die Arnold entwickelte: die Kurse für pflegende Angehörige zum Thema »Zuhause pflegen« und »Leben mit Demenz« und die Tagesgruppe für Menschen mit Demenz. Caritasdirektorin Eva Hofmann, Lucia Bühler und Andreas Fölsing (Bereichsleitungen) dankten Arnold herzlich für ihr Engagement und wünschten alles Gute für den Ruhestand. Nachfolgerin als Leiterin der Caritas-Sozialstation ist Andrea Schmidtchen. Foto: Caritas

Auch interessant