1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Alle Bänke besetzt beim Hessischen Frühschoppen

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_0906_EhrungenWild_4c
Treue, »wilde Hexen«: Katrin Richter (li.) und Stephanie Kreiling (re.) ehrten Anika Blöcher, Katja Krombach, Steffi Kreiling und Kerstin Kühnemann (v.l.). Foto: Jung © Jung

Gießen (kg). Aus dem geplanten Hessischen Frühschoppen der Mädchenschaft »Wilde Hexen« unter freiem Himmel wurde dann doch eine »überdachte« Veranstaltung: Die Organisatorinnen griffen aufgrund der Wetterprognosen zu Plan B und das Ganze fand neben dem Mehrzweckgebäude am Sportplatz statt.

Schnell waren alle Bänke und Tische besetzt, die hessischen Spezialitäten von der Speise- und Getränkekarte lockten viele Gäste an. Schließlich freuten sie sich, in Allendorf nach langer Pause wieder feiern zu können. Im Nachhinein freuten sich die Frauen der Mädchenschaft, dass ihr neues Konzept und der neue Termin gut angenommen wurde. Für die Blaskapelle des Musikvereins Allendorf/Lahn, die unter der Leitung von Rudi Pilz aufspielte und gesanglich von Marcus Frinks und Christina Mülich unterstützt wurde, war es ein gelungener Auftakt in die Saison 2022. Doch es wurde nicht nur gefeiert, sondern auch geehrt: Katja Krombach und Steffi Kreiling, die zu den Gründungsmitgliederinnen der Mädchenschaft zählten, beispielsweise. 20 Jahre dabei sind Anika Blöcher und Kerstin Kühnemann, die Vorsitzende Stephanie Kreiling und ihre Stellvertreterin Katrin Richter würdigten die Verdienste der Geehrten, die kurz nach den Ehrungen wieder zu ihren Aufgaben als Helferinnen zurückkehrten und alle Hände voll zu tun hatten. Besuch hatten die »Wilden Hexen« von der Burschenschaft »Edelweiß« aus Rödgen. Die nutzten die Gelegenheit, um für ihre Kirmes am Fronleichnamswochende zu werben.

Auch interessant