Amtsgericht Gießen: Verdächtiger Gegenstand enthält nur Unrat

  • schließen

GIESSEN - Am Amtsgericht in der Gutfleischstraße sorgte am Montagnachmittag ein im Eingangsbereich abgelegtes Paket für reichlich Aufregung. Da es niemandem zugeordnet werden konnte, rief man die Polizei, um es näher zu untersuchen. Neben Beamten der Polizeistation Gießen-Nord war auch ein eigens aus Wiesbaden hinzugeholtes Entschärfer-Team im Einsatz.

Zunächst wurden zur Sicherheit in einem Umkreis von etwa 50 Metern die Gebäude geräumt und die Straße in beiden Richtungen gesperrt. Nach etwas über einer Stunde konnte Entwarnung gegeben werden: Im Paket befanden sich lediglich Bücher und eine Festplatte, wie der Einsatzleiter schilderte. Laut Pressemitteilung geht die Polizei derzeit davon aus, dass die Sachen von einem bislang Unbekannten dort entsorgt worden sind. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren