1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Angemerkt: Frontalunterricht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stephan Scholz

Bürgerbeteiligung ist mehr als eine Satzung. Sie hat mit Begegnung auf Augenhöhe zu tun. Dass die Unzufriedenheit am Ende der Informationsveranstaltung zum Magistratsbericht mit Händen zu greifen war, ist deshalb verständlich. Denn anders als noch bei Veranstaltungsbeginn angekündigt, blieb den Zuhörern nach den zu umfangreichen Vorträgen eine knappe halbe Stunde Zeit für ihre Fragen.

Schriftlich eingereichte Fragen, für die auf jedem Platz Zettel und Stifte bereit lagen, blieben am Montag gänzlich unbeantwortet. Dieser Frontalunterricht zu einem Thema, das überhaupt erst durch einen Bürgerantrag aufgekommen ist, ist politisch ungeschickt. Für eine Stadt, deren Oberbürgermeisterin sich die Bürgerbeteiligung auf die Fahnen geschrieben hat, ist das deutlich zu wenig. Stephan Scholz

Auch interessant