1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Basilika ab Karfreitag wieder für Besichtigungen geöffnet

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Der altehrwürdige Steinboden ist gefegt, Staub und Spinnweben sind weggewischt, der Vorrat an Broschüren ist aufgefüllt und die riesigen Fensterflächen glitzern blitzblank.

Fleißige Helfer der Stadthallen GmbH und des Vereins Ehrenamt Gießen trafen sich im Vorfeld der neuen Besichtigungssaison in der Basilika auf dem Schiffenberg, um sie für die neue Öffnungssaison herauszuputzen. Denn Gießens Baudenkmal von nationaler Bedeutung, die im 12. Jahrhundert im romanischen Stil erbaute Basilika des ehemaligen Klosters Schiffenberg, wird ab Karfreitag wieder für Besichtigungen geöffnet.

Bis zum 30. Oktober kann die Basilika samstags und sonntags sowie an den gesetzlichen Feiertagen jeweils von 14 Uhr bis 18 Uhr besichtigt werden. Diese Öffnungszeiten werden von ehrenamtlich Aktiven des Vereins Ehrenamt betreut, die für Auskünfte und die Ausgabe von Informationsmaterial bereitstehen. Die Besichtigungsmöglichkeit für die Basilika war erstmals 2017 eingeführt worden und wird während der jährlichen Öffnungsperioden von zahlreichen Interessierten gerne genutzt.

Das Angebot an informativen Broschüren wurde schrittweise ausgebaut. Neben den kostenfreien Heften kann auch der zuletzt erschienene Kunstführer über den Schiffenberg während der Öffnungszeiten in der Basilika erworben werden. Die rund 50-seitige Broschüre ist darüber hinaus auch im Kloster-Restaurant erhältlich. Der Verkaufspreis beträgt vier Euro.

Organisiert wird die saisonale Besichtigungsmöglichkeit von der Stadthallen GmbH, die neben dem Betrieb der Kongresshalle und der Bürgerhäuser auch für die Pflege und Entwicklung des Schiffenberg-Ensembles verantwortlich ist.

Stadträtin Astrid Eibelshäuser, zugleich Aufsichtsratsvorsitzende der stadteigenen GmbH, dankte den ehrenamtlichen Helfern und der Stadthallengesellschaft. Zugleich lud sie die Bevölkerung ein, »das besondere Ambiente aus der Verbindung von Natur, historischer Baukunst und kulinarischen Köstlichkeiten zu genießen«.

Auch interessant