1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Brandschutztest zeigt Defizite an Marburger Uni

Erstellt:

Marburg (dpa/lhe) - Wegen Problemen beim Brandschutz können mehrere Gebäude der Universität Marburg ab sofort nicht mehr komplett genutzt werden. »Bei einem Brandschutztest zeigten sich Raucheintritte ins Nebentreppenhaus, die einen zweiten, sicheren Fluchtweg blockieren«, teilte die Hochschule mit. Konkret seien die Uni-Türme A, B, C und D in der Wilhelm-Röpke-Straße 6 ab dem zweiten Obergeschoss betroffen.

Nun seien Baumaßnahmen in den Hochhäusern nötig, um die Gebäudesicherheit wiederherzustellen. Diese sollen in den ersten Wochen des kommenden Wintersemesters abgeschlossen sein.

Bei dem Test zusammen mit Feuerwehr, Brandschutzamt und einem Gutachter zeigte sich die problematische Rauchverteilung im Turm A. Da die anderen Hochhäuser identisch aufgebaut seien, sei davon auszugehen, dass es dort ähnliche Probleme gebe. Für die Zeit der Bauarbeiten könnten Uni-Beschäftigte ins mobile Arbeiten wechseln und geplante Lehrveranstaltungen in andere Etagen oder Gebäude verlegt werden, so die Uni.

Auch interessant