1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Bundeskanzler in Gießen

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_0812_jcs_ScholzGi_4c
Der neue Bundeskanzler Olaf Scholz im September 2013 in Gießen mit (v.l.) Rüdiger Veit, Thorsten Schäfer-Gümbel und Gerhard Merz. © Wißner

Gießen (twi). Der gestrige Tag mit der Amtseinführung von Bundeskanzler Olaf Scholz als Nachfolger von Angela Merkel bringt auch einen Besuch in Gießen in Erinnerung.

Während des Wahlkampfs hatte Scholz zwar die Universitätsstadt nicht besucht, dafür aber im September 2013, als er sich aufgrund des Dauerregens mit seinen Gesprächspartnern ins Cafe Geißner in der Plockstraße zurückzog. Damals hatten der SPD-Landesvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel gemeinsam mit Landtagsabgeordneten Gerhard Merz (rechts) und dem mittlerweile verstorbenen damaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit (links) den Ersten Bürgermeister von Hamburg begrüßt.

Eigentlich sollte seinerzeit auf dem Seltersweg das Gespräch mit den Bürgern gesucht werden, doch der Dauerregen zwang das SPD-Quartett dazu, sich ein trockenes Plätzchen zu suchen. Das war auch schnell im Cafe Geißler gefunden, wo es einen stärkenden Latte macchiato für Scholz gab. Warten wir mal ab, ob er während seiner Kanzlerschaft nach Gießen zurückkehrt.

Auch interessant