1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Cantamus vertritt Hessen

Erstellt:

gikult_cantamus_HCW_0848_4c
Überzeugender Auftritt: Cantamus Gießen beim Hessischen Chorwettbewerb in der Landesmusikakademie Hessen in der Vogelsbergstadt Schlitz. Foto: Cantamus © Cantamus

Das Gießener Ensemble hat sich beim Landeswettbewerb in Schlitz für den Deutschen Chorwettbewerb 2023 qualifiziert. Nun werden vor allem weitere Männerstimmen gesucht.

Gießen/Schlitz (red). Die Sängerinnen und Sänger des Chores Cantamus Gießen haben sich beim Hessischen Chorwettbewerb in der Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz für den Deutschen Chorwettbewerb in Hannover qualifiziert, der vom 3. bis 11. Juni 2023 ausgetragen wird.

Ihr Beitrag mit fünf A-cappella-Werken hat zudem von der international besetzten Jury das Prädikat »mit sehr gutem Erfolg teilgenommen« erreicht. »Wir sind sehr stolz, dass wir dadurch bereits zum dritten Mal in Folge, nach 2013 und 2017, das Land Hessen auf Bundesebene vertreten dürfen«, freut sich Axel Pfeiffer, Gründer und Leiter des Chores.

Elf Chöre traten in sechs Kategorien und zwei Wertungsstufen bei dem Wettbewerb an, der nach einer Pandemie-bedingten Verschiebung wieder stattfand, und stellten sich dem Urteil der fünfköpfigen Jury unter dem Vorsitz des Schweizer Chorleiters und Dirigenten Rainer Held. »In diesem Jahr haben, sicherlich wegen der Corona-Nachwehen, viel weniger Chöre teilgenommen als früher«, erklärte Pfeiffer. »Chöre, die dieses Mal dabei waren, zeichnen sich alleine schon dadurch aus, überhaupt wettbewerbsfähig auftreten zu können. Bei Cantamus war das vor allem wegen unserer sehr erfolgreichen Online-Probenarbeit möglich.«

Aufgrund der üblichen Fluktuation in dem noch jungen Chor werden nun insbesondere erfahrene Männerstimmen eingeladen, »uns auf dem Weg zum Deutschen Chorwettbewerb zu begleiten«, betont Pfeiffer die Bedeutung der kommenden Phase für den Chor.

Männerstimmen werden gesucht

In Gießen ist das Ensemble am 18. Dezember um 11 Uhr in der katholischen Kirche St. Bonifatius zu erleben, wo sie das Hochamt für den vierten Advent zusammen mit Regionalkantor Michael Gilles gestalten werden. Aufgrund der Wettbewerbs-Teilnahme gibt es dieses Jahr aber kein Weihnachtskonzert von Cantamus.

Der nächste Auftritt für den Chor ist die Teilnahme am Preisträgerkonzert des Hessischen Chorwettbewerbs im Sendesaal des Hessischen Rundfunks in Frankfurt am Sonntag, 5. Februar, um 16 Uhr. »Das Konzert ist öffentlich, auch hier freuen wir uns über Besucher aus Mittelhessen«, betont Axel Pfeiffer.

Der Hessische Chorwettbewerb findet alle vier Jahre statt und steht als Projekt des Landesmusikrates Hessen unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministerpräsidenten. Der 11. Deutsche Chorwettbewerb findet als zentrales Forum für die Chorkultur in Deutschland vom 3. bis 11. Juni 2023 in Hannover statt Er wird finanziell getragen von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Der gemischte Chor Cantamus Gießen erlangte seit seiner Gründung 2009 zahlreiche Preise bei hochrangigen Chorwettbewerben: 2013 und 2017 gewann Cantamus in der Klasse der großen gemischten Chöre den Hessischen Chorwettbewerb, 2014 wurde der Chor mit dem Titel »Meisterchor des Hessischen Sängerbundes« ausgezeichnet. 2015 gewann der Chor den Wettbewerb »Deutscher Chorgipfel« von Klassik Radio. 2017 erhielt Cantamus beim »Harmonie-Festival« in Limburg als bester Chor im nationalen Wettbewerb einen Sonderpreis des Hessischen Ministerpräsidenten. Mehr Informationen unter www.cantamus-giessen.de.

Auch interessant