1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Cyberangriff legt bundesweit IHK weitgehend lahm

Erstellt:

Gießen (ib). Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Gießen-Friedberg teilte am Donnerstag mit, dass sie eventuell Opfer einer Cyberattacke geworden sei. Deshalb habe man die IT-Systeme vorsorglich heruntergefahren. Zum aktuellen Zeitpunkt könne man E-Mails weder senden noch empfangen. Auch die Webseite sowie weitere digitale Angebote stünden nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung.

Die IHK Gießen-Friedberg ist freilich nur die Spitze des Eisbergs. Seit einer Woche sind die 79 IHK in Deutschland in ihrer Kommunikation nahezu lahmgelegt. Spezialisten der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime in Köln fahnden nach den Urhebern des Angriffs, der die Dortmunder IT-Tochter der IHK, die Gesellschaft für Informationsverarbeitung (GFI), getroffen hat. Ermittelt wird derzeit gegen Unbekannt. Auch wenn deren Sprecher Julian Krings ebenso wie Vertreter der IHK Gießen-Friedberg unisono von einem »möglichen« Angriff sprechen und diesen daher auch nicht bestätigen wollen, sind andere IHK-Vertreter weniger zurückhaltend. »Es handelt sich um einen heftigen kriminellen Angriff«, sagte etwa Claudius Marx, Hauptgeschäftsführer der IHK Hochrhein-Bodensee, dem Südkurier.

Dauer ist ungewiss

Leidtragende des Cyberangriffs sind vor allem exportorientierte Unternehmen, da die für die Ausfuhr notwendigen elektronischen Ursprungszeugnisse derzeit nur analog auf Papier ausgestellt werden können. Wie groß die Dimensionen sind, zeigt eine Zahl, die Martin Räth von der IHK Fulda der Fuldaer Zeitung genannt hat. Laut Räth hat allein die IHK Fulda im Vorjahr 6000 elektronische Ursprungszeugnisse ausgestellt. Wie lange es dauert, bis die IHK wieder voll funktionsfähig sind, ist noch nicht abzusehen, da die einzelnen IT-Dienste erst nach und nach sowie nach intensiven Prüfungen wieder hochgefahren werden können.

Die IHK Gießen-Friedberg ist trotz des Angriffs übrigens telefonisch oder per Fax erreichbar: Unter der Nummer des Service-Centers (0641/7954-0) kann man weitere Telefonnummern erfragen.

Auch interessant