1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Damit Kinderaugen strahlen

Erstellt:

Von: Thomas Wißner

giloka_1312_Zonta-Jahres_4c
Die Zonta-Frauen übergaben ihre traditionelle Weihnachtsspende im Kreis-Jugendamt. Foto: Wißner © Wißner

Der Zonta-Club Burg Staufenberg-Gießen überreicht eine Spende in Höhe von 1500 Euro für Familien in persönlicher und finanzieller Not. Die Übergabe fand im Jugendamt des Landkreises statt.

Gießen (twi). Mit 1500 Euro unterstützt der Zonta-Club Burg Staufenberg-Gießen einmal mehr fünf Familien, die durch physische und psychische Krankheiten, durch die Erfahrung von körperlicher und seelischer Gewalt zum Teil in großer persönlicher und finanzieller Not sind.

Alle Familien leben am Rand des Existenzminimums und benötigen professionelle Beratung und Hilfe.

Es ist dies mittlerweile eine feste Tradition, dass Zonta kurz vor Weihnachten eine Spende an das Amt für Kinder- und Jugendhilfe des Landkreises Gießen übergibt, um Familien, deren angespannte finanzielle Situation keine Weihnachtsgeschenke zulässt, zu unterstützen. Vor allem die Kinder leiden darunter sehr. Vize-Präsidentin Dr. Susi Rentschler-Bellinger übergab bei einem Besuch im Jugendamt gemeinsam mit der Vorsitzenden des Vereins der Freundinnen von Zonta, Angelika Lange, der Vorsitzenden des Service-Komitees, Dietlind Stürz und der Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Barbara Watz, an die Fachbereichsleiterin Kinder- und Jugendhilfe Iris Manthey und, stellvertretend für die Regionalteams, an Teamleiterin Dorothe Lang eine Spende über 1500 Euro.

Das Geld stammt aus Benefiz-Veranstaltungen des Clubs, aus deren Erlös immer ein Betrag für diese Aktion zurückgelegt wurde sowie aus privaten Spendenaktionen. Die Frauen des Zonta-Clubs wünschen sich, dass mit dem Geld der eine oder andere Weihnachtswunsch erfüllt werden kann.

Seitens des Kreisjugendamtes werden die Dinge besorgt, die vor allem die Kinder am ehesten brauchen und sich wünschen. Dazu gehören etwa Laptops, um Schulabschlüsse zu erreichen, altersgerechte Kleidung und Ausstattungsgegenstände für Kinder- und Jugendzimmer.

»Solidarität unter Frauen als eine der wichtigsten Aufgaben von Zonta-International mit dem Ziel, darüber auch ein besseres Leben für die Kinder zu erreichen, ist auch in diesem Jahr wieder der Grund für diese weihnachtliche Spende«, betonte Rentschler-Bellinger bei der Übergabe.

Auch interessant