1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Depotvolumen ausgebaut

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Trotz der anhaltenden Ausnahmesituation hat die Targobank in Gießen dafür gesorgt, dass der Geschäftsbetrieb vor Ort unter strengen Hygiene- und Schutzmaßnahmen aufrechterhalten werden konnte. Im Geschäft mit Konsumentenkrediten waren deutliche Zuwächse zu verzeichnen: Zum Stichtag 30. September belief sich das Kreditvolumen auf rund 53 Millionen Euro - ein Plus von vier Prozent seit Jahresstart.

Angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase und seit Beginn der Pandemie zeigt sich zudem, dass das Interesse an Alternativen zu klassischen Anlageformen gestiegen ist. »Unser Depotvolumen konnten wir seit Jahresstart um 16 Prozent auf 42 Millionen Euro ausbauen«, so Gießens Filialleiter Gregor Blumöhr. In Gießen betreute die Targobank zum 30. September insgesamt 11 500 Kundinnen und Kunden und führte 3200 Girokonten.

Auch interessant