+
Gratulation und Dank erhalten die langjährigen Mitarbeiter der Diakonischen Altenhilfe. Foto: Wißner

Diakonie ehrt Mitarbeiter

Gießen/Linden (twi). Für ihren langjährigen Einsatz wurden 31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesellschaft für Diakonische Altenhilfe Gießen und Linden geehrt. »Dienstjubiläum, das klingt ein bisschen aus der Zeit gefallen, suggeriert Gleichmäßigkeit, vielleicht auch Stillstand. Dass dies im Gesundheitswesen ganz anders ist«, unterstrich Einrichtungsleiterin und Geschäftsführerin Christa Hofmann-Bremer in ihren Begrüßungsworten.

Corona hatte in den vergangenen Jahren eine Feier verhindert, sodass nun die Jubilare der Jahre 2020, 2021 und 2022 zu einer Feier ins Restaurant »Basilico« eingeladen waren. Dabei sprach sie den Beschäftigten einen Segen unter der Überschrift »Miteinander leben« zu.

Geehrt wurden: Irina Degenhardt, Kerstin Force, Timo Fritsch, Irina Helm, Benjamin Holst, Kathrin Husseinzadeh Semnani, Beatrix Ingendoh-Drux, Christiane Jéhenne, Hümeyra Keles, Renata Mittag, Michaela Montalbano, Karina Möwes, Albert Rosado, Annette Roth, Viktoria Sedelnikow, Petra Thomas, Larisa Veronica Tutulescu und Jolita Walz (alle 10 Jahre); Aynalem Belay-Tekie, Ellen Dönicke, Melanie Jakobi, Susanne Kreuder, Marina Moser, Mariola Pacholska, Irina Perlefein, Monika Spyra-Ahmed, Alexandra Viehl, Helena Weber und Rita Wedemann (alle 20 Jahre); Bogumila Lachetta und Mihaiela-An Zoltan (30 Jahre). Für den Verein Kranken-, Alten- und Kinderpflege zu Gießen gratulierte der stellvertretende Vorsitzende Karl-Heinz Heller den Dienstjubilaren.