Drogendealer geschnappt

  • schließen

GIESSEN - (ib). Der Kiosk an der Ecke Wiesecker Weg/Sellnberg kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nur wenige Tage nachdem die Polizei bei einer Kontrolle in einem Lagerraum des Kiosks größere Mengen Marihuana sichergestellt hatte (der Anzeiger berichtete), wurden die Beamten am Donnerstagnachmittag erneut fündig - diesmal allerdings nicht im Kiosk.

Zwei Tatverdächtige, ein 20-Jähriger und ein 22-Jähriger wurden in diesem Zusammenhang festgenommen. Die Beamten hatten in dem Bereich zielgerichtete Kontrollen durchgeführt. Dabei entdeckten die Beamten bereits nach kurzer Zeit eine Person, die sich auffällig verhielt und in einen Pkw stieg. Als die beiden Fahrzeuginsassen die Beamten bemerkten, wurde eine Tüte mit den Drogen aus dem Fahrzeug geworfen. Der Beifahrer sprang aus dem rollenden Fahrzeug und versuchte zu flüchten. Der 22-jährige Eri-treer konnte aber bereits wenig später festgenommen werden. Bei ihm fanden die Beamten etwa 40 Gramm Marihuana fast 1800 Euro und typische Utensilien für den Drogenverkauf. Der 20 Jahre alte Autofahrer konnte nach kurzer Flucht wenig später ebenfalls festgenommen werden. In der weggeworfenen Tüte befanden sich weitere zehn Gramm Marihuana. Aufgrund der bisher durchgeführten Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass die jungen Männer illegal mit Drogen handeln. Die Ermittlungen dauern an.

Im Zuge der Ermittlungen wurde auch der Kiosk komplett durchsucht. Allerdings wurde dort nichts Verdächtiges gefunden. Dessen Besitzer Vitali Bakoev hatte nach dem ersten Polizeieinsatz gegenüber dem Anzeiger beteuert, dass damals eine Aushilfe ohne sein Wissen in seiner Abwesenheit den Lagerraum als Partykeller zweckentfremdet habe. Er könne aber nicht dafür haftbar gemacht werden, wenn unter seiner Laufkundschaft Kriminelle seien.

Das könnte Sie auch interessieren