1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Ehrenbrief des Landes an Jürgen Weber

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_0806_weberehrenbr_4c
Jürgen Weber © Red

Gießen (red). Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher übergab in einer kleinen Feierstunde im Magistrats-Sitzungszimmer des Rathauses den Ehrenbrief des Landes Hessen mit Ehrennadel an Jürgen Weber.

Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher würdigte dabei das vorbildliche ehrenamtliche Engagement von Jürgen Weber: »Seit mehr als 25 Jahren setzen Sie sich an der Spitze des Geflügelzuchtvereins Gießen-Allendorf für den Erhalt und die Pflege der Rassegeflügelzucht als Kulturgut des dörflichen Lebens ein. Damit leisten Sie einen nachhaltigen Beitrag zum Erhalt seltener und vom Aussterben bedrohter Geflügelrassen. Zudem informieren Sie Kinder und Jugendliche mit Führungen durch die Vereinsanlage über die verschiedenen Gattungen des Geflügels, deren Züchtung und Pflege sowie den Einsatz des Geflügelzuchtvereins für seltene und vom Aussterben bedrohte Geflügelrassen.«

Weitere Glückwünsche überbrachten Stadtverordnetenvorsteher Joachim Grußdorf und der Vorsitzende des Geflügelzuchtvereins Gießen-Allendorf/Lahn 1948 e. V., Michel Männche.

Weber setzt sich für eine regelmäßige Teilnahme des Geflügelzuchtvereins an Orts- und Kreis- sowie Sonder- und Bundesschauen ein. Jährlich im Spätherbst organisiert der Geflügelzuchtverein selbst unter seiner verantwortlichen Leitung Rassegeflügelausstellungen. Viermal jährlich bietet Jürgen Weber Hühnerhaltern in Allendorf zudem eine Impfung für ihr Federvieh an. (red)/ Foto: red

Auch interessant