1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Ein bisschen Seelenbalsam

Erstellt: Aktualisiert:

Mit einem Adventskonzert auf YouTube bringen die »Drei Stimmen« aus Gießen bringen »Pankratius-Gefühle« ins Wohnzimmer.

Gießen (red). Es war mit Abstand der beliebteste der sechs »Pankratius-Adventskonzertabende« der »Drei Stimmen«. Damals - 2015 - als sie noch Jahr für Jahr in »Gießens kuscheligster Kirche«, wie Ingi Fett, Tom Pfeiffer und Heinz-Jörg Ebert die Kapelle mitten in der Stadt nannten, auftraten, waren die Karten für den letzten Adventssonntag immer als erstes weg.

Armin Gissel liest Geschichten

»Daher haben wir bewusst diesen Termin - wie früher um 17 Uhr - gewählt, um einerseits Corona-gerecht neue Wege zu gehen, und andererseits das weihnachtliche Pankratius-Gefühl in die heimischen Wohnzimmer zu bringen. Vielleicht während der Kamin brennt, und man ein Glas Rotwein in der Hand hält. die Seele baumeln lassen«, so die Drei Stimmen im Chor. Gemeinsam mit Armin Gissel wurde in der heimeligen und wunderbar illuminierten Atmosphäre der jahrelangen Wirkungsstätte vor wenigen Tagen ein kleines Programm live eingesungen und von Stephan Wießner und seiner Flashlight-Crew filmisch festgehalten.

Das Ergebnis: 30 Minuten Lieder der Gesangsformation und Geschichten von Armin Gissel. Alle Musikstücke wurden wie immer arrangiert vom musikalischen Kopf des Trios, Christian Krauß.

Am kommenden Sonntag, 19. Dezember, ist es dann soweit: Pünktlich um 17 Uhr starten die 30-minütigen Drei-Stimmen-Momente, zu denen sich Freunde und Wegbegleiter auf einem Youtube-Kanal einwählen können: www.drei-stimmen-hilft.de.

Die Drei Stimmen, Ingi Fett, Tom Pfeiffer und Heinz-Jörg Ebert, gingen aus der 1992 entstandenen Gießener Rock-Pop-Formation »Give me Five« hervor. Gemeinsam mit Pfarrer Armin Gissel wollten sie Anfang der 2000er Jahre »ein einziges Konzert« für den guten Zweck in Pankratius geben - über 100 sind es geworden. Hunderttausende Euro haben sie für ihre sozialen Projekte eingesungen.

Soziales Wirken im Vordergrund

Sie sangen vor Bundespräsident, Bundeskanzler und Ministerpräsidenten…, doch am liebsten in Gießen, wie die Drei bekennen. 2005 haben sie anlässlich der Tsunami-Katastrophe in Südost-Asien die gemeinnützige Hilfsorganisation »Drei Stimmen Hilft e.V.« gegründet.

Seitdem basiert ihr soziales Wirken auf vier Säulen: Die Ev. Behindertenseelsorge Gießen, Forschung zur Duchenne-Muskeldystrophie, die Palliativ-Arbeit in Gießen und das Tsunami-Waisenheim in der Nähe von Phuket.

2015 beendete das Trio offiziell sein musikalisches Wirken. 2018 traten sie noch einmal mit großem Ensemble aus Streichern, Bläsern, Rhythmus-Formation und Chor sowie Gästen für den sozialen Zweck in Pankratius auf. Dieses Jahr, in dieser besonderen Zeit, in der Musik Balsam für die Seele sein kann, melden sie sich noch einmal auf neuen Wegen zurück. In der Hilfsorganisation, mit den Vorsitzenden Margrit Althaus und Prof. Klaus-Dieter Böhm, arbeiten sie indessen unermüdlich weiter.

Spendenkonto : »Drei Stimmen Hilft« bei der Volksbank Mittelhessen. Die IBAN lautet: DE62 5139 0000 0005 6301 00. Weitere Informationen unter www.drei-stimmen-hilft.de.

Auch interessant